Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2013/083  

Betreff: Tätigkeitsschwerpunkte der Gleichstellungsbeauftragten
hier: 2. Jahreshälfte 2013
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
12.08.2013 
Sitzung des Hauptausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sach- und Problemdarstellung:

Sach- und Problemdarstellung:

 

Zweck der Mitteilung ist, den Hauptausschuss über drei Tätigkeitsschwerpunkte der Gleichstellungsbeauftragten in der 2. Jahreshälfte 2013 zu informieren. Damit wird der Bitte des Hauptausschusses vom 22.04.2013 entsprochen.

 

Themenschwerpunkt Mobilität:

Mein leitendes Interesse besteht darin, Glückstadt als Unterzentrum in der Metropolregion Hamburg zu stärken.

Dabei ist wichtig, die Glückstädter Standortvorteile für Frauen, Familien als auch für die Wirtschaft zu optimieren und sichtbar zu machen. Mit einer passgenauen innerstädtischen Mobilität und Anbindung an Hamburg werden wesentliche Voraussetzungen geschaffen, um vor Ort die Ansiedlung von Familien unter dem Aspekt Frauen-Familie-Karriere voranzubringen sowie der Abnahme der Bevölkerungszahl entgegenzuwirken.

Ich plane deshalb mit dem Lokalen Bündnis für Familie die Veranstaltung Mobilität (!) für mehr Lebensqualität in Glückstadt & Umgebung, die am 19. September im Rathaus Glückstadt stattfindet. Dabei sollen neben den interessierten und aktiven Glückstädterinnen und Glückstädter die Politik, das Kinder- und Jugendforum, das Jugendzentrum, die Migrationssozialberatung Glückstadt und andere Bündnisbeteiligte eingebunden werden.

Themenschwerpunkt Integration:

 

Ziel ist, die Arbeit mit Migrantinnen und Migranten in Glückstadt voranzubringen und auszubauen. Deshalb unterstütze und begleite ich die Einrichtung der Koordinierungsstelle Integration als zukünftige Netzwerkpartnerin.

 


An den Vorbereitungen und der Durchführung des  AWO – Teilhabeprojekts Schleswig-Holstein in Glückstadt bin ich aktiv beteiligt. Außerdem werde ich als Referentin für den Fortbildungsbereich Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit verantwortlich sein.

 

Themenschwerpunkt Gewalt gegen Frauen:

 

Wie in den Jahren zuvor plane ich anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt gegen Frauen am 25.11.2013 die Teilnahme an der weltweiten Fahnenaktion der Nichtregierungsorganisation terre des femmes. Mit einem Bündnis aus Vertreterinnen des Frauenhauses Itzehoe, den hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Steinburg, der Beratungsstelle Pro familia, dem Evangelischen Frauenwerk Rantzau-Münsterdorf und der Steinburger Koordinatorin für das KIK-Netzwerk organisiere ich vielfältige Aktionen in Glückstadt. So werden wieder Selbstverteidigungskurse für die Schülerinnen in Glückstädter Schulen angeboten. Erstmals wird in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Frauenwerk Rantzau-Münsterdorf eine ökumenische Andacht zum Thema Klagen, hoffen, Kraft schöpfen - Andacht zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen in der Kirchengemeinde Glückstadt stattfinden. Frauen aller Konfessionen und Religionen sind herzlich willkommen.

 

Dieser Bericht orientiert sich an der Anfrage des Hauptausschusses und umfasst demzufolge nur Ausschnitte meiner Tätigkeit

 


Anlagenverzeichnis: