Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - SV/2016/020  

Betreff: Nutzung der Sporthallen in den Ferien
Status:öffentlich  
Art:Mitteilung
Federführend:Fachbereich III - Familie, Bildung, Soziales und Integration   
Beratungsfolge:
Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt
28.09.2016 
Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sach- und Problemdarstellung:

Die Sporthallen des Schulverbandes Glückstadt stehen außerhalb der schulischen Nutzung auch Vereinen und Kindertagesstätten für den Sportbetrieb zur Verfügung. Ein Benutzungsentgelt wurde im Sinne der Sportförderung außerhalb des Schulbetriebes bisher nicht erhoben.

 

Es wurde seitens der Sportvereine nun vermehrt der Wunsch geäußert, die Hallen während der Ferien nutzen zu können. Auch die KiTas nehmen gern die Ferienzeiten in Anspruch. Die Feriennutzung wurde in den Vorjahren an den Schulen unterschiedlich gehandhabt:

An der Bürgerschule wurde grundsätzlich kein Sportbetrieb während der Ferien zugelassen. Die Sporthalle Nord, die Hallen in Herzhorn und Kollmar wurden in eingeschränktem Maße für Training genutzt.

 

Nach einer Umfrage bei den Nutzern konnten insbesondere von den Sportvereinen zum Teil keine konkreten Trainingszeiten für die Ferienzeit benannt werden. Einzelne Sparten haben dann im Nachgang spontan die Nutzung für ein außerordentliches Training oder Punktspiel angemeldet.

 

Der Sportbetrieb erfordert auch eine Reinigung. In den Sommerferien werden die Hallen für 3-4 Tage für eine Grundreinigung gesperrt. Außerhalb dieser Grundreinigungsarbeiten im Sommer wurde seitens des Schulverbandes bisher keine Reinigung in den Ferien veranlasst. Dies wurde den Sportvereinen auch mitgeteilt. In den Sporthallen in Herzhorn und Kollmar haben die Vereine vor Ort die Reinigung in Eigenregie durchgeführt, mit einem mehr oder weniger zufriedenstellendem Ergebnis.

 

Aufgrund der vermehrten Anfragen zum Sportbetrieb innerhalb der Sommerferien wurde von der Schulverbandsverwaltung entschieden, den Betrieb innerhalb der Ferien (mit Ausnahme der Grundreinigungszeit) zunächst einmal zuzulassen und den Verschmutzungsgrad zu ermitteln.

In den Glückstädter Schulen wurde eine zusätzliche Reinigung einmal wöchentlich mit Kosten in Höhe von ca. 35 €/Reinigungstag für die sanitären Anlagen der Sporthalle Nord und ca. 45 €/Reinigungstag für die Halle der Bürgerschule beauftragt. Entsprechende Mittel stehen im Haushalt im Budget für die Fremdreinigung zur Verfügung. Die Reinigung der Sporthallen in Herzhorn und Kollmar wurde wiederum den Vereinen übertragen. Nach Rücksprache mit den Hausmeistern nach Ende der Sommerferien wäre eine wöchentliche Reinigung in den Glückstädter Schulen wohl ausreichend. In Herzhorn wurde die Halle seitens des MTVs Herzhorn umfänglich gereinigt. In Kollmar war eine Nachbesserung erforderlich. Der Schulverband stellt in diesem Fall dem TSV Kollmar die zusätzlichen Kosten der Reinigung in Rechnung.

 

Eine Beteiligung der Vereine an den Reinigungskosten entsprechend der Nutzungszeiten gestaltet sich zurzeit aufgrund der unregelmäßigen Trainingszeiten durch verschiedene Nutzer schwierig und würde einen erheblichen Verwaltungsaufwand bedeuten.

 

Die Schulverbandsverwaltung beabsichtigt, das Nutzerverhalten und den erforderlichen Reinigungsumfang in den Ferien bis Ende des Jahres noch einmal zu recherchieren und dann nach einer Lösung für eine evtl. angemessene Kostenbeteiligung der Vereine, die Hallen in Glückstadt nutzen, zu suchen.

 


Anlagenverzeichnis:

Keine Anlagen