Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - SV/2015/021  

Betreff: Änderung der Landesverordnung über Entschädigungen in kommunalen Ehrenämtern (Entschädigungsverordnung-EntschVO)
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt
03.12.2015 
Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sach- und Problemdarstellung:

Zweck der Mitteilung ist die Information der Mandatsträger und der Mandatsträgerinnen des Schulverbandes Glückstadt über eine Änderung der Entschädigungsverordnung des Landes.

 

Durch Verordnung vom 12. Oktober 2015 (Gesetz- und Verordnungsblatt Schl.-Holst. S. 366) wurde die Landesverordnung über Entschädigungen in kommunalen Ehrenämtern (EntschVO) geändert. Danach werden die Höchstsätze von Aufwandsentschädigungen und Sitzungsgeldern gegenüber der letzten Änderung in 2010 zum 01.01.2016 um einen errechneten Preisindex von 7,7 % erhöht.

 

§ 12 Abs. 3 und 4 der Satzung des Zweckverbandes Schulverband Glückstadt sehen derzeit eine Zahlung von Entschädigungen nach den Höchstsätzen der Landesverordnung vor.

 

Ab 01.01.2016 erhält somit der Verbandsvorsteher eine Aufwandsentschädigung in Höhe von mtl. 326,00 € gegenüber bisher 303,00 €.

 

Für Sitzungen der Verbandsversammlung wird ab 01.01.2016 ein Sitzungsgeld in Höhe von 33,00 €/Sitzung gegenüber bisher 31,00 € gezahlt.

 

Finanzierung:

 

Die Mehrausgaben in Höhe von ca. 400 € sind bei der Kostenstelle 2.4.3.010.542100 im Haushalt 2016 berücksichtigt.

 


Anlagenverzeichnis:

Keine Anlagen