Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2015/027-1  

Betreff: Ehemalige Kinoräumlichkeiten im Jugendzentrum;
Sachstandsbericht
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
/2015/027
Federführend:Fachbereich IV - Technik und Stadtentwicklung   
Beratungsfolge:
Sozialausschuss
02.06.2015 
Sitzung des Sozialausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Fotodokumentation ehemaliges Kino  

Sach- und Problemdarstellung:

Die Verwaltung war gebeten worden, die Kosten für die Freilegung der Fenster, der Entfernung der festen Bestuhlung und Elektrik sowie der Herrichtung des Fußbodens zu ermitteln und diese dem Sozialausschuss am 02.06.2015 zur Beratung vorzulegen.

 

Der aktuelle Sachstand stellt sich wie folgt dar:

  • Tischleuchten wurden vom Netz getrennt und zurückgebaut
  • Bestuhlung samt Tischen wurde gelöst und größtenteils in der ehemaligen Kinokasse eingelagert, Eigenleistung Jugendzentrum (JZ)
  • JZ versucht, das Mobiliar zu versteigern
  • zwei Fenster wurden freigelegt: kleinteilige Einfachverglasung mit Metallprofilen und schlanken Mauerpfeilern mit deutlichem Bearbeitungs-/ Erneuerungsbedarf; energetisch unzureichend
  • auf einer Teilfläche wurden Teppich und Spanplatten entfernt: darunter liegen alte, wertvolle Dielen
  • dünner Teppich wurde hochgenommen, Schaumrücken hängt an Spanplatten fest
  • JZ möchte in Eigenleistung verschraubte Spanplatten rausnehmen mit Unterstützung durch Hausmeister, Container für die Entsorgung zahlt die Stadt.
  • Wand- und Deckenleuchten bleiben zunächst
  • Raum ist derzeit nicht nutzbar

 

Der Raum hat durchaus Potential. Es wäre schön, wenn man die alten einfachverglasten Fenster retten, eine innenliegende zweite Fensterebene für den Wärmeschutz einbauen oder alternativ komplett neue filigrane Fenster mit Wärmeschutzverglasung einbauen könnte sowie die alten Dielen aufarbeiten könnte.

 

Dies bedarf nicht nur eines angemessenen Planungsvorlaufes, sondern auch einer Finanzierung, vorzugsweise mit Fördermitteln. Eine belastbare Kostenschätzung ist nicht ohne vorherige Planung möglich. Wegen anderer, drängenderer Aufgaben kann das Projekt „Kino“ derzeit im Fachbereich IV nicht bearbeitet werden.

 

 


Anlagenverzeichnis:

Anlage 1 Fotodokumentation ehemaliges Kino

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Fotodokumentation ehemaliges Kino (2019 KB)