Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2013/047  

Betreff: Städtische Anlagen - Kastanienallee
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Bauausschuss
07.05.2013 
Sitzung des Bauausschussses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sach- und Problemdarstellung:

Sach- und Problemdarstellung:

 

Im südlichen Teil der städtischen Anlagen gibt es eine Kastanienallee, die in den letzten Jahren leider stark ausgelichtet werden musste. Etliche Kastanien waren krank und dadurch nicht mehr verkehrssicher.

 

Da die Städtischen Anlagen unter Denkmalschutz stehen und die Kastanien aufgrund ihrer Größe und ortsbildprägenden Wirkung auch unter das Landesnaturschutzgesetz fallen, war für jede Fällung eine Genehmigung sowohl von der Denkmal- als auch von der Naturschutzbehörde des Kreises Steinburg einzuholen.

In diesen Genehmigungen hat die Denkmalbehörde Nachpflanzungsauflagen erteilt und ein Nachpflanzungskonzept gefordert. Die Naturschutzbehörde hat keine eigenen Auflagen erteilt, sondern im Wissen um die Auflagen der Denkmalbehörde darauf sozusagen verzichtet.

 

Freundlicherweise hat das Landesamt für Denkmalpflege eine Landschaftsarchitektin beauftragt, das Nachpflanzungskonzept zu erarbeiten. Dieses liegt nun vor siehe Anlagen.

 

Es wird vorgeschlagen in zwei bis drei Bauabschnitten statt Kastanien Resista-Ulmen zu pflanzen, die mit dem gegebenen etwas problematischen Standort wesentlich besser zurechtkommen. Eine Kostenschätzung für die Garten- und Landschaftsbauarbeiten liegt dem Konzept bei. Darin werden Kosten in Höhe von ca. 75.000 brutto genannt.

 

Wichtig ist, dass vor der eigentlichen Nachpflanzung eine Instandsetzung der Uferbefestigung zu erfolgen hat. Dies ist erforderlich, da durch Erosion viel Material in den Festungsgraben gerutscht ist und dadurch der Streifen zwischen Wasser und Weg zu schmal ist für eine Baumreihe. Eine Verlegung des Weges kommt aus denkmalpflegerischen Aspekten nicht in Betracht.

 

Der Zeitpunkt für die Instandsetzung des Ufers ist nach dem Fällen der Bäume und vor dem Pflanzen der neuen Bäume ideal. Die Verwaltung ist derzeit dabei, hierfür eine technische Lösung und eine Kostenschätzung zu erarbeiten und wird dann wieder berichten.

 

 

 

 

 

 

 

Anlagenverzeichnis

 

1.     Städtische Anlagen Glückstadt südlicher Teil Nachpflanzungskonzept für die Kastanienallee, bearbeitet von Jana Hoschka im Auftrag des LfD

2.     Bestandsplan zum Konzept

3.     Zielplan zum Konzept

 


Anlagenverzeichnis:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Nachpflanzungskonzept (759 KB)      
Anlage 2 2 Bestandsplan zum Konzept (1008 KB)      
Anlage 3 3 Zielplan zum Konzept (1004 KB)