Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2013/030-1  

Betreff: Einzelhandelskonzept
Stellungnahmen
Status:öffentlich  
Aktenzeichen:IVBezüglich:
/2013/030
Federführend:Fachbereich IV - Technik und Stadtentwicklung   
Beratungsfolge:
Wirtschaftsausschuss
18.04.2013 
Sitzung des Wirtschaftsausschussses zur Kenntnis genommen   
Stadtvertretung der Stadt Glückstadt
25.04.2013 
Sitzung der Stadtvertretung der Stadt Glückstadt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Stellungnahme FDP  
Stellungnahme SPD  
Stellungnahme Piratenpartei  
Stellungnahme Einzelhandelsverband Nord e.V.  
CIMA_Abwägung Stellungnahmen_Einzelhandelskonzept Glückstadt  
CIMA Einzelhandelskonzept Glückstadt Endfassung 20130411  

Sach- und Problemdarstellung:

Sach- und Problemdarstellung:

 

Sowohl die FDP, die SPD, als auch der Einzelhandelsverband Nord e.V. haben zu dem in der gemeinsamen Sitzung des Bau- und Wirtschaftsausschusses am 07.03.2013 präsentierten Einzelhandelskonzept eine schriftliche Stellungnahme abgegeben (siehe Anlagen 1, 2, 4); es wird von den Genannten befürwortet. Die CDU unterstützt es ebenfalls. Auch eine Stellungnahme der Piratenpartei ist in der Anlage beigefügt (siehe Anlage 3).

 

Die CIMA hat zu den vorgelegten Stellungnahmen eine Aussage und Bewertung abgegeben (siehe Anlage 5). Dieses ist in die ergänzte Fassung des Endberichtes (Anlage 6) eingeflossen (lediglich zwei Änderungen im Kapitel 5.3.1 zur bereits vorliegenden Fassung).

 

Zum Thema City-Management stellt die CIMA fest:

„Viele City-Managements sind, nicht zuletzt aus Haushaltsgründen, zeitlich befristet und werden sozusagen jahresweise neu verhandelt. Die Frage nach dem „richtigen“ Zeitraum ist jedoch nicht einfach zu beantworten. Gerade wenn das City-Management extern vergeben werden soll, halten wir den beispielhaft genannten Zeitraum von 6 Monaten für zu gering. Selbst ein Zeitraum von 12 Monaten kann unseres Erachtens nur als Anlaufphase betrachtet werden, in der sich zunächst die Strukturen finden und dann zusammen Maßnahmen entwickelt und diskutiert werden sowie erste Umsetzungen erfolgen. Durchaus vorstellbar ist, das die Akteure in Glückstadt nach einer  extern begleiteten Start-Phase über einen mehr oder weniger langen Zeitraum eigenständig (beispielsweise unter Federführung der Wirtschaftsförderung oder der ) weiter arbeiten. Eine gelegentliche bedarfsorientierte Unterstützung durch den Externen kann dabei eine Option sein.

 

Sollte dies gewünscht sein, würden wir Ihnen bzw. den Fraktionen gern aus unserem Erfahrungsfundus im Bereich Management auf Zeit und Umsetzungsbegleitung berichten.“

 


Anlagenverzeichnis:

Anlagenverzeichnis

 

Anlage 1: Stellungnahme FDP

Anlage 2: Stellungnahme SPD

Anlage 3: Stellungnahme Piratenpartei

Anlage 4: Stellungnahme Einzelhandelsverband Nord e.V.

Anlage 5: CIMA Abwägung Stellungnahmen Einzelhandelskonzept Glückstadt

Anlage 6: CIMA Endfassung Einzelhandelskonzept Glückstadt

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Stellungnahme FDP (42 KB)      
Anlage 2 2 Stellungnahme SPD (37 KB)      
Anlage 3 3 Stellungnahme Piratenpartei (85 KB)      
Anlage 4 4 Stellungnahme Einzelhandelsverband Nord e.V. (73 KB)      
Anlage 5 5 CIMA_Abwägung Stellungnahmen_Einzelhandelskonzept Glückstadt (395 KB)      
Anlage 6 6 CIMA Einzelhandelskonzept Glückstadt Endfassung 20130411 (5466 KB)