Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - SV/2014/017  

Betreff: Schülerbeförderung Glückstadt-Herzhorn
Status:öffentlich  
Federführend:Fachbereich III - Familie, Bildung, Soziales und Integration   
Beratungsfolge:
Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt
04.12.2014 
Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sach- und Problemdarstellung:

Sach- und Problemdarstellung:

 

In der letzten Sitzung der Schulverbandsversammlung wurden von der Elternschaft und der Schulleitung Probleme der Beförderung von SchülerInnen der Elbschule nach Herzhorn vorgetragen.

 

Hierzu hat zwischenzeitlich ein Gespräch mit der Firma Autokraft und den Schullei­tungen der Elbschule und des Detlefsengymnasiums stattgefunden, mit folgendem Ergebnis:

 

Die Firma Autokraft wird die Busfahrer des zuständigen Busunternehmens dahin­gehend anweisen, dass der Fahrplan verlässlich einzuhalten ist und kein Bus vorzei­tig von einer Haltestelle abfahren darf, auch dann nicht, wenn keine Schulkinder an der Haltestelle stehen.

 

Fa. Autokraft arbeitet zurzeit an der Einrichtung einer zentralen 24-stündig besetzten Leitstelle, die Veränderungen im Linienverkehr kommunizieren soll. Bis dahin wird Fa. Autokraft klären, wie der Informationsfluss zwischen Schule und BusfahrerInnen bei Ausfall oder Verspätung eines Schulbusses optimal geregelt wird.

 

Hinsichtlich des Fahrplanes wurde in Abstimmung mit der Schulleitung vereinbart, dass der Schulbus künftig um 13:20 Uhr (bisher 13:10 Uhr) von der Elbschule abfährt und das Gymnasium um 13:30 Uhr erreicht. Hier wartet die Linie 6523 den Bus von der Elbschule ab und fährt direkt um 13:31 Uhr Richtung Herzhorn weiter und kommt um 13.38 Uhr (bisher 13.36 Uhr) an der Schule Herzhorn an. Somit müssen die Kinder am Gymnasium nicht mehr warten, sondern haben eine sofortige Weiterfahrt nach Herzhorn. Die Wartezeit ab Schulschluss um 12.50 Uhr bis zur Busabfahrt an der Elbschule beträgt dann 30 Minuten. Das ist durch die vorhandene Mittags­betreuung in der Mensa unproblematisch und zumutbar. Bei vorzeitigem Unterricht­schluss können die Schülerinnen und Schüler Wartezeiten in der Mittagsfreizeit in der Mensa überbrücken. Dort ist eine Betreuung gewährleistet.

 

Der Bus der Fahrnummer 216 im Fahrplan der Linie 6521 um 15.22 Uhr ab Gymnasium wird künftig nicht nur von Montag bis Donnerstag fahren, sondern auch am Freitag.

Da ein Schulbeginn zur 2. Stunde nicht der Regelfall ist, sondern sich auf Ausnah­men beschränkt, kann hierfür kein zusätzlicher Busverkehr eingerichtet werden. Die Elbschule stimmt in der Regel auch die Unterrichtszeiten auf die Fahrpläne ab, so dass grundsätzlich kein Bedarf für eine entsprechende Buslinie zur 2. Stunde bestehen dürfte.

Die Schülerbeförderungssatzung des Kreises Steinburg sieht eine zumutbare Wartezeit nach Unterrichtsschluss von 90 Minuten vor! Nach diesen Bestimmungen werden in der Regel auch die Fahrpläne ausgerichtet. Da es sich bei dem Schülerlinienverkehr um öffentliche Verkehrsmittel handelt, ist nicht der Schulver­band für die Gestaltung der Fahrpläne zuständig, sondern der Kreis Steinburg als Träger des ÖPNV. Die vorgenannte Fahrplanänderung konnte kostenneutral zwischen dem Schulverband und der Fa. Autokraft vereinbart werden.

Die neuen Fahrpläne gelten ab Fahrplanwechsel zum 15.12. dieses Jahres.

 

Die Schulleitungen der Glückstädter Schulen werden zum Schuljahresbeginn 2015/16 die Einführung veränderter Unterrichtszeiten prüfen. Dies könnte dann noch einmal zu einer Verbesserung von Wartezeiten im Schulbusverkehr führen.

 

 


Anlagenverzeichnis:

Anlagenverzeichnis


Keine Anlagen