Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2021/093  

Betreff: Ausbau B431 Oberflächenaufwertung Geh und Radweg
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Bauausschuss
03.08.2021 
Sitzung des Bauausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Für die Aufwertung des südlichen Geh- und Radweges an der B431 werden 153.000,00 € im 2. Nachtrag 2021 als Verpflichtungsermächtigung und im Haushalt 2022 als Haushaltsansatz bereitgestellt.


Sach- und Problemdarstellung:

Der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr (LBV) plant, die B431 ab März 2022 im Verlauf, kommend von der Engelbrechtschen Wildnis bis zum neuen Brückenbauwerk an der Stadtstraße, zu sanieren. Dabei werden teilweise die Geh- und Radwege erneuert (An der Chaussee / Itzehoer Straße und Christian IV Str.).

In 2020/2021 wurde bereits der nördliche Geh und Radweg an der Itzehoer Straße im Zuge der Sanierung der Versorgungleitungen aufgewertet. Die Oberfläche wurde, an Stelle teilweise alten Klinkerpflasters und überwiegend alter Asphaltbefestigung, in neuem hochwertigen und rutschhemmenden Klinkerpflaster hergestellt.

Diese nördliche Seite der Itzehoer Straße liegt in der Baulast der Stadt Glückstadt.

Im anliegenden Lageplan sind die verschiedenen Bauabschnitte dargestellt.

 

Der LBV plant den Ausbau seiner Straßen, sowie Geh-/Radwege in einer standardisierten Bauweise. Danach würden, ohne zusätzliche Kosten für die Stadt Glückstadt, die Geh- und Radwege in Asphalt hergestellt. Andere Oberflächenbeläge können nur durch Übernahme der anfallenden Mehrkosten durch die Stadt realisiert werden. Eine Asphaltbauweise hätte zur Folge, dass durch Tiefbaumaßnahmen die Oberflächen im Laufe der Jahre zu einem Flickenteppich würden.

 

Die Stadt Glückstadt hat die Möglichkeit, durch die Übernahme der zusätzlich anfallenden Kosten Oberflächen in Pflasterbauweise herzustellen und den Abbau von Barrieren zu fördern.

Seitens der Verwaltung werden folgende Maßnahmen vorgeschlagen:

  1. Großpflaster im Bereich der Kreuzung Städtische Anlagen (ähnlich wie am Markt)
  2. Taktile Leiteinrichtungen im Bereich der Überwege 
  3. Oberflächen in Klinkerpflaster (Itzehoer Str.) und farblich ähnlichem Betonpflaster (An der Chaussee / Christian IV Str.)

 

 


Finanzielle Auswirkungen:

Gesamte ggf. herzustellende Pflasterfläche: 3820m²

 

Pflasterfläche (Beton):

Quadratmeterpreis = 37,50 €/m2 (3220m²=120.750,00€) 27 €/m2 (3320m²=86.940,00€) =

= 33.810,00 € (Eigenanteil Stadt Glückstadt)

 

Pflaster schneiden: 880 m x 12 €/m = 10.560,00 (Eigenanteil Stadt Glückstadt)

 

Pflasterfläche (Klinker):

Quadratmeterpreis = flachkant 70/m2(500m²-35.000,00€) + hochkant 150€/m²(100m²-15.000,00€) (Pflasterfläche herstellen) 50.000,00€ (Asphaltbauweise) - 6.300,00€ (10,50 €/m2)

= 43.700,00 (Eigenanteil Stadt Glückstadt)

 

 

Mehraufwand Großpflaster geschnitten: 12.210,00 € (Eigenanteil Stadt Glückstadt)

Anteil taktile Leiteinrichtung: 3.935,00 € (Eigenanteil Stadt Glückstadt)

 

Summe = 104.215,00€ / netto

 

Anteil Baustelleneinrichtung + Verkehrssicherung = 12.505,80 (Eigenanteil Stadt Glückstadt)

10 % Verwaltungskosten (LBV) = 11.672,08 (Eigenanteil Stadt Glückstadt)

 

Summe =   128.392,88   / netto (Eigenanteil Stadt Glückstadt)

                152.787,53€   / brutto (Eigenanteil Stadt Glückstadt)


Anlagenverzeichnis:

Luftbild Bauabschnitte

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Luftbild Bauabschnitte (2038 KB)