Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2020/225-1  

Betreff: ÖPNV - Optimierung des Stadtverkehrs
Status:öffentlich  
Art:MitteilungBezüglich:
/2020/225
Beratungsfolge:
Bauausschuss
03.03.2021 
Digitale Sitzung des Bauausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

In der Sitzung vom 12.01.2021 hat der Bauausschuss eine Stellungnahme zur Neukonzeptionierung des Stadtverkehrs Glückstadt beschlossen. Dazu hat der vom Zweckverband ÖPNV beauftragte Planer, Herr Luft, mit Mail 09.02.2021 vom folgende Stellungnahme abgegeben:

 

In Bezug auf den Beschluss im Bauausschuss und zu den Prüfaufträge noch folgende Erläuterungen:

 

1)      AST: Das Quartier Kimming wurde in das AST mit aufgenommen, ebenso wird der Bahnhof mit angebunden. Beiliegend die zwei Orientierungs-Fahrpläne, wobei nur die bestellten Fahrtrelationen tatsächlich auch bedient werden. Die Fahrten sind zeitlich so ausgerichtet, dass ein guter Bahnanschluss am Bahnhof besteht.

 

2)      AST: Von einer AST-Bedienung des Quartiers Tegelgrund wird abgeraten, da ansonsten der Grundnetzlinie 6560 potenzielle Fahrgäste verloren gehen und  das ÖPNV-Potenzial hier ohnehin eher gering ist.

 

3)      AST: Das AST wird in die Ausschreibung von Teilnetz Süd mit aufgenommen. Eventuell erforderliche Angebotsanpassungen nach der Startphase können dann als Zu- oder Abbestellungen beauftragt werden.

 

4)      Die Carl-Legien-Straße kann mit einer Fahrbahnbreite von rund 6 m bei entsprechender Ordnung des Parkens und Tempo-30 in beiden Richtungen für den Linienbusverkehr freigegeben werden. Es findet zudem kein planmäßiger Begegnungsverkehr zwischen Linienbussen statt (!).

 

5)      Der Fahrplanentwurf der Linie 6560 wurde um zwei Frühfahrten speziell für Pendler ergänzt – um 5:46 und um 6:46 jeweils von der Flensburger Straße über Markt zum Bahnhof mit Anschluss an die Züge nach Hamburg und um 7:05 Uhr zusätzlich zum Zug nach Itzehoe. Außerdem erfolgte eine Anpassung der Fahrten am Mittag, so dass damit auch mittags im Stadtverkehr jede Stunde eine Abfahrt angeboten wird (auch in den Schulferien).

 

6)      Die Haltestelle Flensburger Straße (Ost) bleibt bestehen

 

Die aus dieser Stellungnahme folgenden Fahrplanentwürfe bzw. der Entwurf des Netzplanes sind als Anlage beigefügt.

 

Die Ausführungen von Herrn Luft hat Herr Metzler, Kreis Steinburg, mit Mail vom 10.02.2021 mit dem Hinweis ergänzt, dass im Bau- und Verkehrsausschuss des Kreises über das Planungskonzept für das Teilnetz Süd abschließend beraten und im Kreistag beschlossen werde, was bedeute, dass die gutachterlichen Empfehlungen von Herrn Luft in der Ausschreibung unter dem Vorbehalt des Beschlusses des Kreistages stünden. Die Vorschläge würden in die politischen Gremien eingebracht, aber eine verbindliche Auskunft, dass die Planungen 1:1 umgesetzt werden, könne im Vorwege nicht getroffen werden.

 

Da die nächste Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses des Kreises am 11.03.2021 stattfindet, war eine Stellungnahme der Stadt bis zum 22.02.2021 erbeten. Die Verwaltung hat keine weiteren Änderungsvorschläge vorgebracht.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Fahrplanentwürfe und Entwurf des Netzplanes

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Fahrplanentwürfe und Entwurf des Netzplanes (2697 KB)