Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2021/027  

Betreff: Stadtteiltreff Glückstadt-Nord
Freiraumplanerischer / hochbaulicher Wettbewerb
Status:öffentlich  
Art:Mitteilung
Beratungsfolge:
Sozialausschuss
02.03.2021 
Sitzung des Sozialausschusses zur Kenntnis genommen   
Bauausschuss
03.03.2021 
Digitale Sitzung des Bauausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

Wie mit der Drucksache 2020/022-1 mitgeteilt, soll zur Planung des Stadtteiltreffs in Glückstadt-Nord ein freiraumplanerischer / hochbaulicher Wettbewerb durchgeführt werden. Mit der Wettbewerbsvorbereitung und -begleitung wurde, nach Durchführung einer Ausschreibung, zwischenzeitlich die Firma D&K Drost Consult GmbH, Hamburg, beauftragt.

 

In Abstimmung mit dem Innenministerium und der Architekten- und Ingenieurkammer soll ein zweistufiges Verfahren durchgeführt werden. In der 1. Stufe wird ein Grundkonzept für die Planung erstellt. Vor Abschluss der ersten Stufe bekommen die Bürger*innen die Möglichkeit sich über die vorgelegten Entwürfe zu informieren und ihre Anregungen dazu abzugeben. In der 2. Stufe werden die Entwürfe der ausgewählten Teilnehmer*innen (3-5) aus der 1. Stufe von den Planern konkretisiert und im Detail ausgearbeitet. Anregungen durch die Bürger*innen sind auch hier wieder vor Abschluss der 2. Stufe möglich.

 

Für den Wettbewerb bedarf es einer Jury, die aus Fachpreisrichter*innen und Sachpreisrichter*innen besteht. Fachpreisrichter*innen sind Architekt*innen, Sachpreisrichter*innen Vertreter*innen des Auslobers / Bauherrn. Nach den Regeln für Planungswettbewerbe muss die Zahl der Fachpreisrichter*innen immer um eine höher sein als die der Sachpreisrichter*innen. Aus organisatorischen und finanziellen Gründen soll die Jury nicht zu groß werden, deshalb ist eine Besetzung mit 5 Fachpreisrichter*innen und 4 Sachpreisrichter*innen vorgesehen. Als Sachpreisrichter*innen sind vorgesehen: der Vorsitzende des Bauausschusses, die Vorsitzende des Sozialausschusses, die Bürgermeisterin und der Bauamtsleiter (im Vertretungsfall der/die jeweilige Vertreter/in). Dazu können dann noch (ohne Stimmrecht) Gäste bzw. Sachverständige eingeladen werden (z.B. Quartiersmanagement, aber auch Vertreter*innen aus den Fraktionen).

 

Der Ablauf bzw. Struktur des Verfahrens ist in der als Anlage beigefügten Grafik dargestellt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Verfahrensstruktur

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Verfahrensstruktur (119 KB)