Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - SV/2021/003  

Betreff: Mobiles Arbeiten Schulverwaltung
Genehmigung einer außerplanmäßigen Ausgabe
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt
04.02.2021 
Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Ausstattung mit mobilen Endgeräten wird wie dargestellt zugestimmt.

Die außerplanmäßigen Ausgaben bei den Buchungsstellen

  • 2.1.1.010/0536.783200 in Höhe von 3.000€
  • 2.1.1.030/0536.783200 in Höhe von 4.000€
  • 2.1.8.200/0536.783200 in Höhe von 3.000€
  • 2.2.1.010/0536.783200 in Höhe von 2.000€
  • 2.4.3.010/0536.783200 in Höhe von 3.000€
  • 2.1.1.010.527110 in Höhe von 600€
  • 2.1.1.030.527110 in Höhe von 800€
  • 2.1.8.200. 527110 in Höhe von 600€
  • 2.2.1.010. 527110 in Höhe von 400€

werden genehmigt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

In den Schulverwaltungen arbeiten 25 Mitarbeiter*innen an stationären PC-Arbeitsplätzen, welche in das Landesnetzbildung Schleswig-Holstein (LanBSH) eingebunden sind.

Durch die Corona-Krise wird mobiles Arbeiten auch in der Schulverwaltung zwangsläufig erforderlich. Das Land Schleswig-Holstein als Betreiber des LanBSH hat im Laufe des Jahres 2020 den VPN-Zugang für die Schulen ermöglicht. Dies war lange Zeit nicht gegeben, weshalb die Verwaltung in der Vergangenheit die IT-Ausstattung auch nicht auf mobile Arbeitsplätze ausgerichtet hat.

Verwaltung und Schulleitungen haben gemeinsam festgestellt, dass für 12 Mitarbeiter*innen die IT-Ausstattung für mobiles Arbeiten im LanBSH dringend erforderlich ist. Um doppelte Kosten für u.a. Softwarelizenzen zu vermeiden, sollen die stationären PCs gegen Notebooks mit Dockingstation ausgetauscht werden. Die vorhandenen Peripheriegeräte (z.B. Monitore) werden weitergenutzt. Zusätzlich sind 5 einfache Notebooks erforderlich, um weitere Mitabeiter*innen im Fall einer möglichen Quarantäne im HomeOffice beschäftigen zu können. Diese erhalten keinen direkten Zugriff auf das LanBSH, sondern können über den VPN-Zugang zum Netz der Stadtverwaltung Daten austauschen.

Die Einrichtung der Endgeräte im LanBSH erfordert bestimmte Systemvoraussetzungen sowie eine Dockingstation. Je Arbeitsplatz rechnet die Verwaltung mit Investitionskosten von 1.000€. Der VPN-Zugang zum LanBSH verursacht laufende Kosten in Höhe von 200€ pro Jahr und Arbeitsplatz.

Für die zusätzlichen 5 Notebooks veranschlagt die Verwaltung weitere 3.000€.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich auf 15.000€.

Die laufenden Kosten betragen 2.400€ pro Jahr.

 

Deckungsvorschlag:

Die Deckung der Investitionen in Höhe von 15.000€ erfolgt aus 2.2.1.010/0510.781200 (Zuweisung für Investitionen IT-Förderzentrum).

Die Deckung der laufenden Kosten in Höhe von 2.400€ erfolgt zunächst aus dem Budget 200.02. Im Rahmen eines I. Nachtrages 2021 werden die Mittel nachveranschlagt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Keine Anlagen