Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2020/226  

Betreff: Fußgängerüberwege Am Fleth und Am Neuendeich
Antrag der BFG-Fraktion
Status:öffentlich  
Art:der BFG Fraktion
Beratungsfolge:
Bauausschuss
12.01.2021 
Sitzung des Bauausschusses      
Bauausschuss
04.03.2021    Sitzung des Bauausschusses      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

Siehe Anlage

 

 

Hinweis der Verwaltung:

 

Die meisten der von der Stadt Glückstadt bis etwa 2015 im Stadtgebiet für Gemeindestraßen angeordneten bzw. ausgetauschten Verkehrszeichen haben die Retroreflexions-Klasse 1, danach wurden nur noch Schilder der Klasse 2 bestellt.

 

Bei Ausschilderung des Fußgängerüberweges an der Kreisstraße 8 – Am Neuendeich dürften vom Kreis Steinburg als Straßenbaulastträger ebenfalls Schilder der Klassen 1 oder 2 zum Einsatz gekommen sein.

 

Insoweit wird das Ordnungsamt nach Beratung über den Antrag im Bauausschuss Kontakt mit der Verkehrsaufsichtsbehörde des Kreises Steinburg bzw. mit der Straßenmeisterei des Kreises aufnehmen. Ziel ist es, ggfs. einen Schilder-Austausch – dann in die Retroreflexions-Klasse 3 – zu erreichen.  

 

 

Die Fußgängerüberwege in Höhe Arko / Bäcker Witt bzw. „Logger / Ente am Fleth“ werden zurzeit mit jeweils einer Peitschen-Lampe und stärkerem hellen LED-Licht ausgeleuchtet. In Nähe der Überwege befinden sich zusätzliche Straßenlampen. Die Ausleuchtung erscheint ausreichend, kann aber durch Drehen der jetzt mehr in Richtung Königstraße zeigenden Peitschenlampe und Austausch des Leuchtmittels (inzwischen gibt es gelb-orange farbige LED-Birnen) noch einmal verbessert werden. Ein entsprechender Auftrag wird den Stadtwerken nach Beratung des Antrages im Bauausschuss ggfs. erteilt.

 

Wegen einer verbesserten Ausleuchtung des Zebrastreifens am Fortuna-Bad war die Stadt Glückstadt bereits im Herbst 2019 an den Straßenbaulastträger herangetreten und hatte dem Kreis Steinburg gleichzeitig vorgeschlagen, die Übersichtlichkeit des Straßenverkehrs in diesem Bereich zusätzlich durch den Rückschnitt der Vegetation zu verbessern. Mangels ausbleibender Reaktion wurde der Vorschlag mehrmals in Erinnerung gerufen – zuletzt am 12. Oktober 2020. 

 

Am 24. November 2020 wurde das Ordnungsamt dann davon in Kenntnis gesetzt, dass die Ausleuchtung des Fußgängerüberweges unter Straßenbeleuchtung und somit in die Zuständigkeit der Stadt Glückstadt falle. Hinsichtlich Auslichtung des Straßenbegleitgrüns wurde vom Kreis darauf hingewiesen, dass dieses jährlich nach den Vorgaben der Unteren Naturschutzbehörde beschnitten werde und weitergehende Maßnahmen mit der UNB des Kreises Steinburg abzustimmen wären.

 

Daraufhin ist den Stadtwerken von der Tiefbauabteilung der Stadt Glückstadt ein entsprechender Auftrag wegen zusätzlicher Ausleuchtung des Zebrastreifens bei gleichzeitigem Austausch der Leuchtmittel in gelb-orange erteilt worden. Eine Umsetzung im 1. Quartal 2021 wird angestrebt. Nach Beratung des Antrages im Bauausschuss wäre ggfs. noch einmal darüber zu befinden, ob im Zuge der verbesserten Ausleuchtung auch eine auf der Mittelinsel stehende doppelte Peitschenlampe in Frage kommt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Antrag der BFG-Fraktion

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Antrag der BFG-Fraktion (1073 KB)