Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2020/214  

Betreff: Städtebauförderungsanträge Programmjahr 2020
Förderprogramme "Soziale Stadt" und "Kleine Städte und Gemeinden"
NEU: Förderprogramm "Sozialer Zusammenhalt"
Status:öffentlich  
Art:Mitteilung
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
08.12.2020 
Sitzung des Hauptausschusses zur Kenntnis genommen   
Bauausschuss
12.01.2021 
Sitzung des Bauausschusses      

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

Im Februar 2020 hat die Stadt Glückstadt die Städtebauförderungsanträge für das Programmjahr 2020 und die Förderprogramme „Soziale Stadt“ (SoS) und „Kleinere Städte und Gemeinden“ (KSG), jeweils mit Fördersummen von 3.500.000 €, bei dem Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung (MILIG) eingereicht (Drucksachen 2019/120 und 2019/121).

 

Mit Schreiben vom 24.11.2020 hat das MILIG folgende Fördersummen mitgeteilt:

 

Programm SoS Antrag: 3.500.000€ Bewilligung: 3.000.000€

 

Programm KSG Antrag: 3.500.000€ Bewilligung: 3.450.000€

 

Für das Programm SoS sind mit Zuwendungsbescheid vom 12.11.2020 als Ausgleich für die Differenz sogenannte „Umschichtungsmittel“ (das sind z.B. Rückflüsse aus nicht in Anspruch genommenen Fördermitteln oder Einnahmen aus Zweckentfremdungszinsen) in Höhe von 450.000€ bewilligt worden.

Für die bereits begonnenen bzw. derzeit in Planung befindlichen Projekte ist die Finanzierung gesichert.

 

Mit der Aufstellung der Förderprogramme 2020 sind die städtebauliche Gesamtmaßnahmen „Nord“ und „Zukunftsgestaltung Daseinsfürsorge“ in das neue Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ überführt worden. Grund hierfür ist, dass mit der Verwaltungsvereinbarung Städtebauförderung 2020 die bisherigen Programme durch die neuen Programme „Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ und „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ ersetzt worden sind. Die Inhalte der bisherigen Programme finden sich in den 3 neuen Programmen wieder.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Keine Anlagen