Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2019/149-1  

Betreff: Anpassung Einbahnstraßenregelungen
Sachstand
Status:öffentlich  
Art:MitteilungBezüglich:
/2019/149
Federführend:Fachbereich I - Ordnungsamt und Bürgerservice Beteiligt:Fachbereich IV - Technik und Stadtentwicklung
Beratungsfolge:
Bauausschuss
03.06.2020 
Sitzung des Bauausschusses      

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

Eine Umsetzung des gemäß der Vorlage 2019/149 gefassten Beschlusses - hier die Umkehr der Einbahnstraßenregelung am Hafen - ist derzeit nicht möglich.

 

Bereits mit der Vorlage 2019/149 hat die Verwaltung darauf hingewiesen, dass bei entsprechend gefasstem Beschluss es nicht alleine mit veränderter Beschilderung getan ist, sondern bauliche Veränderungen notwendig und vorerst die Planer hinsichtlich einer möglichen Umsetzung gefragt sein werden.

 

Eine für alle Beteiligten hinsichtlich der Sicherheit und der Orientierung der Kreiselnutzer sowie der Gestaltung zufriedenstellende bauliche Umsetzung scheint auch unter erneuter Einbindung der Polizei Itzehoe sowie der Verkehrsaufsicht derzeit nicht möglich zu sein.

 

Als bauliche Lösung wurde zunächst eine "Einkürzung" der Grünzone am Süderfleth erwogen.  Doch damit würde an einer Stelle des Kreisels quasi eine zusätzliche Fahrspur entstehen, was für die im Kreisel fahrenden Verkehrsteilnehmer zu echten Orientierungsproblemen führen würde. Die Polizei hatte daraufhin den Vorschlag gemacht, einen elliptischen Kreisel anzulegen. Dieser Vorschlag soll aber, vor allem aus Kostengründen, nicht weiterverfolgt werden.

 

Auch, weil es in diesem Jahr dort bislang keinen Vorfahrtsunfall gegeben hat, schlägt die Verwaltung vor, die Umsetzung der Umkehr der Einbahnstraßenregelung zu vertagen. Bei einer erneuten späteren Betrachtung, ist möglicherweise davon auszugehen, dass eine Unfallhäufungsstelle nicht mehr gegeben sein wird und Umbaumaßnahmen dann entsprechend obsolet sein werden. In dem Fall könnte eine Umsetzung ausschließlich durch veränderte Beschilderung erfolgen.

 

Im Übrigen weist die Verwaltung darauf hin, dass seit Veröffentlichung des Zeitungsberichtes vor einigen Monaten auch kritische Anmerkungen der Anwohner*innen zur geplanten Umkehr der Einbahnstraßenregelung vorgetragen wurden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Keine Anlagen