Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2019/174  

Betreff: Ergebnisse durchgeführter Verkehrserhebungen;
hier: Janssenweg
Status:öffentlich  
Art:Mitteilung
Federführend:Fachbereich I - Ordnungsamt und Bürgerservice   
Beratungsfolge:
Bauausschuss
14.01.2020 
Sitzung des Bauausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Auswertung der Verkehrsdaten für den Janssenweg  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

Die in Nähe der Grundschule am Fußgängerüberweg Janssenweg / Carl-Legien-Straße morgens und mittags eingesetzten Elternlotsen sind an das Ordnungsamt herangetreten, weil nach deren Einschätzung an der aus Richtung Bahnübergang unübersichtlichen Querungsstelle viel zu schnell gefahren wird. Erlaubt sind dort 30 km/h.

 

Deshalb war dort das Verkehrs-Erfassungsgerät der Stadt Glückstadt vom 04. November bis 16. November 2019 (Akku leer) im Einsatz. Die Absicht der Verwaltung, durch gleichzeitiges Aufstellen der Autofahrer disziplinierenden Geschwindigkeits-Infotafel (Sie fahren…..) Vergleichswerte zu erhalten (wird ohne sichtbare Tafel in etwa gleich schnell oder deutlich schneller gefahren?)  -  war vom Messprogramm her nicht möglich. Ungeachtet dessen liegt jetzt ein erschreckendes Messergebnis vor. 

 

An den 13 Erfassungstagen sind in beide Fahrtrichtungen insgesamt 67.967 Verkehrsteilnehmer - konkret 2.901 Fahrräder / Zweiräder, 53.516 Pkw, 3.663 Klein-Lkw, 1.114 Lastwagen und 1.895 Sattelzüge - an der Erhebungsstelle vorbeigefahren. Das entspricht einem Durchschnitt von rund 5.228 Fahrzeugen am Tag.

 

Die dabei gemessene Minimalgeschwindigkeit lag aufgrund der Radfahrerenden bei 9 km/h und im Maximum bei 97 km/h. Gleichzeitig verdeutlicht das Geschwindigkeits-Histogramm, das sich über 91 Prozent aller Verkehrsteilnehmer nicht an die Höchstgeschwindigkeit von 30  km/ h gehalten haben.

Über 24.000 Fahrzeuge waren dort mit 40 km/h und über 27.000 Fahrzeuge mit 50 km/h unterwegs.10.877 Verkehrsteilnehmer sind mit bis zu 70 km/h durch die Messstelle gefahren. 208 Fahrzeuge brachten es im Minimum auf 80 und im Maximum auf 97 Stundenkilometer. 

 

Aufgrund dieses erschreckenden Ergebnisses sind sowohl die Polizei, als auch die Bußgeldstelle des Kreises Dithmarschen von der Verwaltung gebeten worden, künftig im Janssenweg regelmäßig Radarmessungen vorzunehmen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Auswertung der Verkehrsdaten für den Janssenweg

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Auswertung der Verkehrsdaten für den Janssenweg (3322 KB)