Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - SV/2019/014  

Betreff: Einrichtung einer sozialpädagogischen Assistenzstelle an der Bürgerschule zur Verbesserung der Nachmittags- und Ferienbetreuung
Status:öffentlich  
Federführend:Fachbereich III - Familie, Bildung, Soziales und Integration   
Beratungsfolge:
Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt
25.09.2019 
Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Zur Verbesserung der Nachmittags- und Ferienbetreuung an der Bürgerschule ist vorbehaltlich der Förderung durch die Aktiv Region Steinburg-die Stelle einer/s sozialpädagogischen Assistenz mit 19,5 Wochenstunden zunächst befristet auf 3 Jahre im Stellenplan 2020 einzustellen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

An der Bürgerschule gibt es derzeit 365 Schüler*innen. Diese nehmen neben dem Unterrichtsangebot die Frühbetreuung (7:00 Uhr bis 8:00 Uhr) und häufig das Angebot des Offenen Ganztags am Nachmittag (12:00 Uhr bis 16:00 Uhr) wahr. Im laufenden Jahr sind es 246 Schüler*innen mit bisher 1297 fest gebuchten Teilnehmerstunden. Insbesondere bei der Hausaufgabenbetreuung sind steigende Teilnehmerzahlen zu verzeichnen. Schüler*innen, die im Unterricht eine Schulbegleitung haben, mussten erstmalig vom Angebot des OGT ausgeschlossen, da dieses Unterstützungsangebot im Rahmen der Leistungen des Kreissozialamtes lediglich für den Schulunterricht finanziert wird und die Betreuungskraft oder Kursleitung im OGT eine Aufsicht neben dem alltäglichen Betrieb nicht gewährleisten kann.

 

Wenn die über Ehrenamtsverträge beschäftigten Kursleiter*innen erkranken, fallen die Kurse aus, da keine Vertretungsreserve eingebaut ist. In der Folge wird die parallel angebotene Spielebetreuung an diesen Tagen überdurchschnittlich frequentiert, da die Eltern sich auf eine verlässliche Betreuung eingestellt und ihre Arbeitseinsätze entsprechend geplant haben. Diese Regelung führt zu einer Überlastung der einzigen Mitarbeiterin in der Spielebetreuung und der dafür vorgesehenen Räumlichkeiten. Die bereits zur Unterstützung eingesetzten Bundesfreiwilligendienste sind nicht durchgängig anwesend oder geben selbst Kurse und können somit nicht verlässlich Ausfallzeiten abdecken. Weitere Honorar- oder Ehrenamtskräfte sind nur schwer zu akquirieren oder das im Rahmen der Verträge zur Verfügung stehende Stundenkontingent ist durch die Kurse bereits ausgeschöpft. Längere Ausfallzeiten sind nicht mehr zu kompensieren.

 

Seit längerer Zeit wünschen sich Eltern, dass es auch Angebote gibt, die sich auf die Ferienzeit erstrecken. Neben dem punktuellen Leseprogramm der Bücherei, den Schwimmlernangeboten des Freibades, den Camps der Vereine (in der Regel für Nicht-Mitglieder kaum zugänglich) und dem Betreuungsangebot der Familienbildungsstätte fehlt ein verlässliches durchgängiges Angebot für Grundschulkinder.

 

Die Aktiv Region Steinburg gewährt Anschubfinanzierungen für Projekte zur Verbesserung der angebotenen Nachmittagsangebote des OGT und zur Erweiterung der Angebote um eine Ferienbetreuung durch Vernetzung mit Vereinen der Region. Fördergegenstand ist z.B. die Anschubfinanzierung einer neu zu schaffenden Personalstelle über den Zeitraum von drei Jahren.

 

Die Verwaltung hat einen entsprechenden Antrag zur Anschubfinanzierung einer Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden für eine sozialpädagogische Assistenzkraft gestellt. Es würden hierfür über einen Zeitraum von 3 Jahren Personalkosten i.H.v. insgesamt ca. 77.100,00 € entstehen. Bei entsprechender Förderung belaufen sich die Eigenmittel des Schulverbandes auf ca. 34.700,00 €  für den Zeitraum von 3 Jahren.

 

Ziel des Projektes ist vorrangig die Festschreibung der Verlässlichkeit des OGT-Angebotes durch Minimierung ausfallender Kurse und Sicherstellung einer Betreuung, da Spielebetreuung und ggf. auch Kursleitungen vertreten werden könnten

 

Weiterhin kann

 

 eine Ausweitung des Angebots im OGT durch Kooperation mit örtlichen Anbietern und Vereinen

 der Aufbau einer 2-wöchigen Ferienbetreuung in Kooperation mit der Familienbildungsstätte, dem Jugendzentrum und Vereinen der Region und

 die Teilnahme von Kindern am OGT, denen aufgrund ihres besonderen Unterstützungsbedarfs eine Schulbegleitung zugesprochen wurde

 

verfolgt werden.

Der Schulverband kann mit der Einrichtung der geförderten Stelle die Bedingungen für eine verlässliche Kinderbetreuung am Schulstandort Glückstadt sicherstellen und damit einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten. Darüber hinaus kann auch Kindern, die im schulischen Alltag einer externen Schulbegleitung bedürfen, der Besuch des OGT ermöglicht werden.

 

Die Maßnahme trägt insgesamt auch zur Attraktivitätssteigerung der Bürgerschule bei.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

In den Haushaltsjahren 2020 bis 2022 sind jährliche Personalkosten i.H.v. ca. 25.170,00 € zuzügl. einer Tarifsteigerung in 2021 einzuplanen. Bei entsprechender Förderung i.H.v. 55 % beläuft sich der jährliche Eigenanteil des Schulverbandes auf ca. 11.500,00 €.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Keine Anlagen