Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2016/127-1  

Betreff: Radtourismus 2019
Status:öffentlich  
Art:MitteilungBezüglich:
/2016/127
Federführend:Stabsstelle Wirtschaftsförderung Beteiligt:Fachbereich IV - Technik und Stadtentwicklung
Beratungsfolge:
Wirtschaftsausschuss
19.02.2019 
Sitzung des Wirtschaftsausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sach- und Problemdarstellung:

Die Stadtvertretung beschloss in ihrer Sitzung am 15.12.2016 – nach Beschlussempfehlung des Wirtschaftsausschusses in der Sitzung am 22.11.2016 - die radtouristische Ausrichtung Glückstadts. Die Aufgabe wurde dem Verkehrs- und Gewerbeverein (GDM) übertragen. Auf die Drucksache 2016/127 wird verwiesen.

Die Etablierung des Radtourismus wird durch Frau Klamka, als Projektleiterin bei der GDM, geplant und durchgeführt. Regelmäßige Abstimmung mit der Verwaltung im FB IV und WiFö finden statt, um neben den Infrastrukturthemen auch die Vermarktungsaspekte zu unterstützen.

Die folgende Übersicht beschreibt die Aktivitäten, die für das Jahr 2019 geplant und teilweise schon in der Umsetzung sind:

  • Outdooractive: Einpflege der POI’s (Point of Interests) läuft
  • ADFC Fahrrad-Klima Test: Ergebnisse erscheinen im Frühjahr 2019 – Teilnehmer insgesamt: 88; TN pro 10.000 Einwohner: 79
  • Marketingplan (Stand 01/2019): Die folgenden Maßnahmen setzten eine intakte Infrastruktur voraus, damit das Marketing auch nachhaltig Wirkung zeigen kann:

 

      Teilnahme an den Messen:

-  Rad + Reise – die ADFC-Messe in Hamburg

-  Fahrradmesse in Kiel

-  Reisen - Hamburg

      Beteiligung an diversen TA.SH Marketingaktionen.

      Schaltung von Anzeigen in Radmagazinen (u.a. in Kooperation mit Stade)

      Social Media-Arbeit: Facebook und Instagram

      Presse und Öffentlichkeitsarbeit

      Diverse weitere Werbemaßnahmen (z.B. über Outdooractive/ Radmagazine) sind in Abstimmung

      Erstellung und Pflege der Website „Glücks-Routen.de“ inkl. Blog

      Radmeile während der Matjeswochen

 

  • Nächste Schritte:

      Workshop mit allen Leistungsträgern aus Krempe im Februar

      ADFC-Informationsabend am 4. Februar

      Gespräche mit verschiedenen Leistungsträgern und Bürgermeistern der Umland­gemeinden

      Spezielle Angebote schaffen: z.B. geführte Radtouren

      Planung der SSFRM (Schaf-Schiete-Fahrrad-Reinigungs-Maschine)

-  Projektierung mit Schülern aus dem RBZ

 

Zudem wird der Politik das Angebot einer Augenöffner-Tour unterbreitet, um die Maßnahmen vor Ort zu zeigen und die Infrastruktur konkret kennenzulernen. Die Tour findet voraussichtlich Anfang Mai statt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagenverzeichnis:

Keine Anlagen