Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2013/036  

Betreff: Kindertagesstätten
Entwicklung der Kinderzahlen in Glückstadt und Bedarfsplanung
Status:öffentlich  
  Aktenzeichen:51.13
Federführend:Fachbereich III - Familie, Bildung, Soziales und Integration   
Beratungsfolge:
Sozialausschuss
11.04.2013 
Sitzung des Sozialausschussses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Belegung der Kindertagesstättenplätze  

Sach- und Problemdarstellung:

Sach- und Problemdarstellung:

 

Die Anzahl der Kinder in den jeweiligen Altersgruppen ist ein entscheidender Punkt bei der Kindergartenbedarfsplanung, denn sie bestimmen die Platzkapazitäten.

 

Belegung der Kindergartenplätze (ü 3) Stand 03/2013

 

Wie aus der als Anlage 1 beigefügten Zusammenstellung „Belegung der Kindergartenplätze“ ersichtlich, verfügen wir im Vormittagsbereich über 184 (186 Plätze abzüglich Plätze I-Kinder) und im Nachmittagsbereich über 54 rechtsansprucherfüllende Plätze. Weiterhin sind 38 (40 Plätze abzüglich Plätze I-Kinder) nichtrechtsansprucherfüllende Plätze in der Kinderstube vorhanden. 

Die Plätze im Nachmittagsbereich vermindern sich um die Anzahl der Ganztagskinder, da diese Plätze nicht für andere Kinder zur Verfügung stehen. Derzeit sind insgesamt 23 Kinder in der Ganztagsbetreuung. 

Bei Aufnahme von Integrationskindern in den Regelgruppen ist die Gruppengröße auf 20 Kinder beschränkt und 1 I-Kind belegt 2 Plätze. Die Aufnahme von I-Kindern ist jährlich schwankend. Für das Kiga-Jahr 2013 / 2014 wird mit einer Aufnahme von 3 I-Kindern in zwei Gruppen ausgegangen, so dass mit einem durchschnittlichen Wegfall von ca. 10 Vormittagsplätzen ausgegangen wird, der Nachmittagsbereich bleibt unberührt.

 

Die Krippengruppe in der FBS wurde zum 01.09. 2010, die Krippengruppen in der Nordmarkstraße und in der Kita Nord wurden zum 01.08.2012 in Betreib genommen. Zu Beginn waren beide Gruppen mit ca. 7 – 8 Kindern belegt, mittlerweile sind alle 3 Krippengruppen voll belegt. Zwei weitere Krippengruppen (Kita Burggraben und Kita-Janssenweg) werden zum 01.08.2013 – Burggraben zum 01.09.2013 – den Betrieb aufnehmen.

 

 

 

 

 

 

Voraussichtliche Betreuungsplätze für das Kiga-Jahr 2013 / 2014

 

Für das Kiga-Jahr 2013/2014 stehen voraussichtlich folgende Plätze zur Verfügung:

 

Vormittagsbetreuung   

186 ./.10 (f. I-Kind-Betreuung)

176

Vormittagsbetreuung  (Fünftagsgruppe)

 

40

Nachmittagsbetreuung

54 ./. 23 (GT) ./. weitere 7 geschätzte GT-Plätze

30

Vormittagsbetreuung für unter Dreijährige

45

45

Nachmittagsbetreuung für unter Dreijährige

5 ./. 3 (GT-Betreuung) ./. geschätzt 2 weitere GT-Plätze

0

Integrationsplätze

 

3 - 4

Hortplätze

 

0

Tagespflege

Lt. Auskunft des Kreises Steinburg für die Altersgruppen von 0 Jahren bis zum Schuleintritt Stand 03.2013

30

 

 

Ermittlung der tatsächlichen Kinderzahlen (Stand 01.2013)

Die nachstehende Tabelle zeigt die in Glückstadt gemeldeten Kinder von 0 bis 14 Jahren:

 

222

bis 3 Jahren

Jahrgang 2012

53

Jahrgang 2011

85

Jahrgang 2010

84

 

 

 

 

238

bis 6 Jahren

Jahrgang 2009

77

Jahrgang 2008

77

Jahrgang 2007

84

 

 

 

 

347

bis 10 Jahren

Jahrgang 2006

84

Jahrgang 2005

69

Jahrgang 2004

100

Jahrgang 2003

94

 

 

 

 

431

bis 14 Jahren

Jahrgang 2002

109

Jahrgang 2001

100

Jahrgang 2000

110

Jahrgang 1999

112

 

Der Rückgang der Kinderzahlen in Glückstadt ist deutlich zu erkennen. Festzustellen ist jedoch auch, dass die Kinderzahlen in den Jahrgängen der 1 - 6 jährigen Kinder nur leichte Schwankungen aufweisen, allerdings ein deutlicher Rückgang des Geburtsjahrganges 2011 zu 2012 vorhanden ist.

 

Die nachstehende  Tabelle zeigt die voraussichtliche Kinderzahl für das Kindergartenjahr 2013/14

 

3 – 6 - jährige

Jahrgang

Anzahl

 

 

01.08.07 – 31.12.07

34

01.01.08 – 31.12.08

77

01.01.09 – 31.12.09

77

01.01.10 – 31.07.10

47

 

 

235

 

 

 

Vollendetes 6. Lebensjahr

01.01.07 – 31.07.07

= 50 Kinder

davon (angenommen)   1 / 2 Verbleib in der Kita, da noch nicht einschulungsfähig

25

Gesamt

 

260

 

Die nachstehende Tabelle zeigt die Fortschreibung der in Glückstadt gemeldeten
Ü 3-Kinder:

 

?                       Stand 31.12.2012 = vom 2. Halbjahr 2007 bis zum 1. Halbjahr 2011

 

Halbjahr

Stand 31.12.2010

Stand 31.12.2012

1.2007

45

50

2.2007

40

34

1.2008

44

46

2.2008

35

31

1.2009

44

48

2.2009

34

29

1.2010

41

47

2.2010

 

37

1.2011

 

54

 

Zusammengefasst nach den „Kindergartenjahrgängen“ (jeweils 6 Halbjahre) ergibt sich folgender Bedarf an Kindergartenplätzen:

 

 

Stand 31.12.2012

Aufnahmedatum

01.08.2010

01.08.2011

01.08.2012

01.08.2013

01.08.2014

01.08.2015

Kinderzahl

274

251

237

235

246

233

 

Die konkrete Bedarfssituation orientiert sich jedoch an den tatsächlichen An- und Abmeldungen zum 01. August eines Jahres (Beginn des sogenannten Kindergartenjahres). Die Belegung für das Kita-Jahr 2013 / 2014 ist noch nicht abgeschlossen, jedoch ist davon auszugehen, dass für ca. 95 % der in Frage kommenden Kinder (235 Kinder x 95% = 224 Kinder) ein Betreuungsplatz (einschließlich Ganztagsbetreuung, flexible Betreuung) beansprucht werden wird. Durchschnittlich befinden sich ca. 10 Kinder im Waldorf- oder Waldkindergarten und ca. 5 Kinder in Integrationsgruppen außerhalb von Glückstadt, allerdings befinden sich auch ca. 10-15 auswärtige Kinder in Glückstädter Kindertagesstätten, so dass für das Kindergartenjahr 2013/2014 von ca. 224 Kinder ausgegangen  werden kann.

 

Unter Berücksichtigung von 3 ½ Geburtenjahrgängen (3- bis 6 1/2 – jährige, Stichtagsregelung für die Einschulung) ist von weiteren bis zu 50 Kindern (Anzahl 01/2007) auszugehen, die als sog. Kann-Kinder im Kindergarten verbleiben könnten. Für die Bedarfsplanung wird davon ausgegangen, dass 50 % der Kann-Kinder, also ca. 25 Kinder im Kindergarten verbleiben werden, somit ist von 249 aufgerundet 250 Kindern auszugehen.

 

Im Kindergartenbereich ist eine exakte Planung nicht möglich, da keine Verpflichtung zum Besuch einer derartigen Einrichtung besteht und sich die Kinderzahl im Verlauf eines Jahres durch Zu- und Wegzüge verändert. Legt man jedoch den Wert von 95 % zugrunde, stünde für das Kiga-Jahr 2013 / 2014 einem Bedarf von 250 Kindern ein Bestand von 206 rechtsansprucherfüllende Plätze (176 vormittags, 30 nachmittags) und 40 Plätzen in den Fünftagesgruppen, also 246 Plätzen gegenüber. Das tatsächliche Anmeldeverhalten bleibt abzuwarten. Demzufolge kann von einem ausreichenden Angebot ausgegangen werden, sofern nicht weiterhin Nachmittagsplätze wegen Ganztags- und flexibler Betreuung wegfallen und sich das Nachfrageverhalten nicht in den Vormittagsbereich verschiebt.

 

Die nachstehende Tabelle zeigt die in Glückstadt gemeldeten u3-Kinder:

 

?      Stand 31.12.2012 = vom 2. Halbjahr 2010 bis zum 1. Halbjahr 2013

 

Halbjahr

Stand 31.12.2012

 

 

2.2010

37

1.2011

54

2.2011

31

1.2012

37

2.2012

25

1.2013

35 (geschätzt)

 

 

Stand 31.12.2012

Aufnahmedatum

01.08.2009

01.08.2010

01.08.2011

01.08.2013

Kinderzahl

263

236

236

219

 

 

Für das Jahr 2013 wurde eine Ausbauquote für u3-Plätze von 35  beschlossen, wovon 70 % der Plätze in Einrichtungen und 30 % in Tagespflege geschaffen werden sollen.

 

Stand 01.08.2013 (Einführung Rechtsanspruch u 3)

Ausgangspunkt 260 Kinder

 

 

Ausbauquote

Plätze

Plätze in einer Einrichtung     = 70 %

Plätze in Tagespflege
= 30 %

2013

35 %

77

54

23

 

Demgegenüber stehen ab dem Kiga-Jahr 2013 / 2014 insgesamt ca. 75 Betreuungsplätze für unter Dreijährige Kinder zur Verfügung: 

 

?      45 Plätze in Einrichtungen 

?      geschätzte bis zu 30 Plätze in Tagespflege

 

Das geplante Ausbauziel von 35 % der u3-Kinder kann somit zum 01.08.2013 (Beginn des Rechtsanspruches für u3-Kinder) grundsätzlich erfüllt werden. Im Krippenbereich ist eine exakte Planung nicht möglich, da keine Verpflichtung zum Besuch einer derartigen Einrichtung besteht und sich die Kinderzahl im Verlauf eines Jahres durch Zu- und Wegzüge verändert. Weiterhin muss abgewartet, wie sich das tatsächliche Anmeldeverhalten sowie etwaige Auswirkungen durch die Einführung des Betreuungsgeldes auswirken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anlagenverzeichnis:

Anlagenverzeichnis

 

Belegung der Kindertagesstättenplätze

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Belegung der Kindertagesstättenplätze (38 KB)