Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2017/043-2  

Betreff: Überplanung Spielplatz Flensburger Straße
Status:öffentlich  
Art:MitteilungBezüglich:
/2017/043
Beratungsfolge:
Bauausschuss
26.09.2017 
Sitzung des Bauausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sach- und Problemdarstellung:

Zwischenzeitlich liegt die im Rahmen der Städtebaufördermittel für die Überplanung des Spielplatzes Flensburger Straße notwendige Stellungnahme der städtischen Gleichstellungsbeauftragten als Ansprechpartnerin für Inklusion (siehe Anlage 1) vor.

 

Die Planung des Spielplatzes Flensburger Straße wurde daraufhin hinsichtlich nachfolgender Anregungen überarbeitet:

 

-          Der Zugang des Spielplatzes von der Straße zum Kleinkinderspielbereich wird mit einem wassergebundenen Weg hergestellt.

-          Der Unterstand und die Bänke in diesem Bereich werden in die wassergebundene Fläche eingebunden.

-          Es wird ein zweiter Matschtisch, der mit einem Rollstuhl unterfahrbar ist, aufgebaut; er ist von der wassergebundenen Fläche aus anfahrbar.

 

Nicht umgesetzt wird hingegen die Anregung zum Einbau von speziellen Spielgeräten für mobilitätseingeschränkte Kinder. Ein aktueller Bedarf besteht laut einer Umfrage in den Schulen und in den Kindergärten derzeit in Nord nicht. Zum anderen zeigen Erfahrungswerte, dass entsprechende Spielgeräte äußerst selten genutzt werden – siehe hierzu die Stellungnahme des Planers in Anlage 2 sowie die Planzeichnung in Anlage 3.

 

Der vom Bauausschuss vorgegebene Kostenrahmen wird weiterhin eingehalten.

 


Anlagenverzeichnis:

Anlage 1: Stellungnahme der Gleichstellungsbeauftragten als Ansprechpartnerin für Inklusion

Anlage 2: Stellungnahme des Planers

Anlage 3: Planzeichnung

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1: Stellungnahme der Gleichstellungsbeauftragten als Ansprechpartnerin für Inklusion (526 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2: Stellungnahme des Planers (562 KB)      
Anlage 3 3 Anlage 3: Planzeichnung (3132 KB)