Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - /2017/115  

Betreff: Bebauung des Grundstückes Am Wall 2
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Bauausschuss
26.09.2017 
Sitzung des Bauausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Dem in der Anlage beigefügten Nutzungs- und Gestaltungskonzept für das Grundstück Am Wall 2 wird einschließlich der notwendigen Befreiungen von den Festsetzungen der Gestaltungssatzung zugestimmt.

 


Sach- und Problemdarstellung:

Nach Abriss der ehemaligen Stadtschule und Bebauung eines Teilgrundstückes durch die Glückstädter Werkstätten, verblieb das Eckgrundstück Schulgang / Am Wall (postalisch: Am Wall 2) im städtischen Eigentum und soll nun veräußert werden. Vor dem Verkauf, der mit gesonderter Drucksache im Hauptausschuss beraten werden soll, bedarf es einer Zustimmung des Bauausschusses zu dem geplanten Nutzungs- und Gestaltungskonzept für dieses Grundstück.

 

Die Bebaubarkeit des Grundstückes wird geprägt durch eine erhaltenswerte Eiche, die in der Straße Am Schulgang / Ecke Am Wall steht und deren Krone in das Grundstück hineinragt (siehe Katasterplanauszug, Anlage 1).

Geplant ist ein zweigeschossiges Wohngebäude mit 6 Wohnungen. Es besteht aus zwei Baukörpern, die durch ein zentrales Treppenhaus auf der Grundstücksecke erschlossen werden. Dieses Treppenhaus ist in der Straßenansicht dreigeschossig, da es von der Bauflucht zurückspringt, um der Baumkrone Platz zu geben.

Die Traufhöhe der beiden größeren Baukörper ist mit ca. 7 m zwar höher, als in der Gestaltungssatzung festgelegt (5, 5 – 6 m), aber deutlich niedriger als die Traufhöhe der benachbarten, dreigeschossigen Gebäudes Schulgang 1 c und geringfügig niedriger als die Traufhöhe des gegenüberliegenden Neubaus der Glückstädter Werkstätten. Aus diesem Grund wird einer Befreiung von den Festsetzungen der Gestaltungssatzung hinsichtlich der Traufhöhe zugestimmt.

 

Dem Wunsch des Bauherrn zur Errichtung einer Solarthermieanlage auf der dem Schulgang zugewandten und damit Richtung Süden ausgerichteten Dachseite wurde nicht gefolgt. Ihm wird jedoch gestattet, auf der Blockinnenseite Solarthermieanlagen anzubringen, damit die Anforderungen der Energieeinsparverordnung eingehalten werden können.

Ebenfalls zugestimmt wird dem Einbau von Balkonen und Schleppgauben (in Breite der Balkone) auf der Blockinnenseite.

Auf dem Grundstück sind 6 PKW-Stellplätze vorgesehen.

 

Pläne zum Bauvorhaben sind als Anlagen 2 bis 4 beigefügt.

 


Finanzielle Auswirkungen:

Der Beschlussvorschlag hat keine direkten finanziellen Auswirkungen.

 


Anlagenverzeichnis:

1. Auszug Katasterplan

2. Lageplan

3. Ansichten

4. Grundrisse

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 1. Auszug Katasterplan (1392 KB)      
Anlage 2 2 2. Lageplan (936 KB)      
Anlage 3 3 3. Ansichten (5468 KB)      
Anlage 4 4 4. Grundrisse (1040 KB)