Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Fortschreibung Landesentwicklungsplan Schleswig-Holstein 2010 Stellungnahme der Stadt Glückstadt  

Sitzung der Stadtvertretung der Stadt Glückstadt
TOP: Ö 10
Gremium: Stadtvertretung der Stadt Glückstadt Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 21.03.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:04 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 4, 25348 Glückstadt
/2018/232-1 Fortschreibung Landesentwicklungsplan Schleswig-Holstein 2010
Stellungnahme der Stadt Glückstadt
   
 
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
/2018/232
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Wortprotokoll

In Kenntnis der Drucksache ergeht folgender Beschluss:


 

  1. Gemäß Kapitel 4.3.5 Absatz 2 des Landesentwicklungsplanentwurfs soll „den regionalen Pendlerverflechtungen im Berufs- und Ausbildungsverkehr insbesondere vor dem Hintergrund der prognostizierten Entwicklung der Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner sowie der Erwerbspersonen in der Metropolregion“ Rechnung getragen werden. Dabei soll nach Ziffer 4.3.2 Absatz 1 des Entwurfes der Schienenverkehr einen möglichst hohen Anteil übernehmen. Im geltenden Regionalplan IV ist die Stadt Glückstadt als „Entwicklungs- und Entlastungsort“ in der Metropolregion Hamburg dargestellt. Diese Funktion kann sie jedoch nur erfüllen, wenn eine leistungsfähige verkehrliche Anbindung an die Metropole gegeben ist. Die Landesregierung wird daher aufgefordert, die Schienenverkehrsanbindung der Stadt Glückstadt an die Metropole möglichst zeitnah zu verbessern. Dazu gehört insbesondere eine Einbindung der Stadt Glückstadt bzw. des Kreises Steinburg in den schienengebundenen Nahverkehr des Hamburger Verkehrsverbundes sowie der Halt aller Züge der Marschbahn in Glückstadt.

 

  1. Die Landesregierung wird aufgefordert,  die im Entwurf des Landesentwicklungsplanes dargestellte Umgehung Glückstadt (Ziel der Raumordnung gemäß Kapitel 4.3.1 Absatz 7) zeitnah umzusetzen.

 

  1. Die Landesregierung wird gebeten, die Aussagen des Landesentwicklungsplanentwurfs zur Nutzung von Geothermie (Kapitel 4.5.3) im Raum Glückstadt zu konkretisieren und ggf. durch Modell- und Forschungsvorhaben zu unterstützen.

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

anwesende Mitglieder:

19

davon:

Ja-Stimmen

19

 

Nein-Stimmen

0

 

Enthaltungen

0

 

 


Gang der Beratung:

 

In Kenntnis der Drucksache ergeht folgender Beschluss:

 

Der ursprüngliche Beschlussvorschlag:

1. Gemäß Kapitel 4.3.5 Absatz 2 des Landesentwicklungsplanentwurfs soll „den regionalen Pendlerverflechtungen im Berufs- und Ausbildungsverkehr insbesondere vor dem Hintergrund der prognostizierten Entwicklung der Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner sowie der Erwerbs-personen in der Metropolregion“ Rechnung getragen werden. Dabei soll nach Ziffer 4.3.2 Absatz 1 des Entwurfes der Schienenverkehr einen möglichst hohen Anteil übernehmen. Im geltenden Regionalplan IV ist die Stadt Glückstadt als „Entwicklungs- und Entlastungsort“ in der Metropolregion Hamburg dargestellt. Diese Funktion kann sie jedoch nur erfüllen, wenn eine leistungsfähige verkehrliche Anbindung an die Metropole gegeben ist. Die Landesregierung wird daher aufgefordert, die Schienenverkehrsanbindung der Stadt Glückstadt an die Metropole möglichst zeitnah zu verbessern. Dazu gehört insbesondere eine Einbindung der Stadt Glückstadt bzw. des Kreises Steinburg in den schienengebundenen Nahverkehr des Hamburger Verkehrsverbundes.

 

2. Die Landesregierung wird aufgefordert, die im Entwurf des Landesentwicklungsplanes dargestellte Umgehung Glückstadt (Ziel der Raumordnung gemäß Kapitel 4.3.1 Absatz 7) möglichst zeitnah umzusetzen.

 

3. Die Landesregierung wird gebeten, die Aussagen des Landesentwicklungsplanentwurfs zur Nutzung von Geothermie (Kapitel 4.5.3) im Raum Glückstadt zu konkretisieren und ggf. durch Modell- und Forschungsvorhaben zu unterstützen.

 

wird gemäß der Beschlussempfehlung des Bauausschusses der letzte Satz bei der Ziffer 1 wie folgt abgeändert:

 

Dazu gehört insbesondere eine Einbindung der Stadt Glückstadt bzw. des Kreises Steinburg in den schienengebundenen Nahverkehr des Hamburger Verkehrsverbundes sowie der Halt aller Züge der Marschbahn in Glückstadt.

 

Abstimmungsergebnis:

 

anwesende Mitglieder:

19

davon:

Ja-Stimmen

19

 

Nein-Stimmen

0

 

Enthaltungen

0

 

Des Weiteren wird bei der Ziffer 2 das Wort "möglichst" gestrichen:

 

Abstimmungsergebnis:

 

anwesende Mitglieder:

19

davon:

Ja-Stimmen

19

 

Nein-Stimmen

0

 

Enthaltungen

0