Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Feststellung des Betreuungsbedarfes von Schulkindern Antrag der SPD-Fraktion  

Sitzung des Sozialausschusses
TOP: Ö 11
Gremium: Sozialausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 29.11.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:06 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 4, 25348 Glückstadt
Zusatz:
/2016/166 Feststellung des Betreuungsbedarfes von Schulkindern
Antrag der SPD-Fraktion
   
 
Status:öffentlich  
Art:der SPD-Fraktion
Federführend:Fachbereich III - Familie, Bildung, Soziales und Integration   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Wortprotokoll

In Kenntnis der Drucksache ergeht folgender Beschluss:


 

Die Verwaltung der Stadt Glückstadt möge ermitteln

  • den Bedarf der Betreuung von Schulkindern in der unterrichtsfreien Zeit (nachmittags und in den Ferien),
  • den entsprechenden Platzbedarf für ggf. einzurichtende Hortgruppen und
  • den Personalbedarf für ggf. einzurichtende Hortgruppen.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

anwesende Mitglieder:

9

davon:

Ja-Stimmen

7

 

Nein-Stimmen

0

 

Enthaltungen

2

 

 


Gang der Beratung:

 

Die Verwaltung verteilt zu diesem TOP ein Schreiben der Schulleitung der Bürgerschule, in dem sie zu Vorwürfen über den offenen Ganztag Stellung nimmt und das Ergebnis einer aktuellen Elternumfrage zum offenen Ganztag in der Bürgerschule bekannt gibt.

 

Frau Evers weist den Vorwurf, dass sie seit dem Bestehen des offenen Ganztags an der Bürgerschule die Arbeit an der Bürgerschule regelmäßig in Frage stellt, entschieden zurück.

 

Frau Evers erläutert den Antrag der SPD-Fraktion und begründet diesen. In Glückstadt gibt es keine ausreichende Schulkinderbetreuung, insbesondere in den Ferien und an Brückentagen. Es sind berufstätige Eltern bekannt, die ihre Urlaubstage getrennt voneinander für die Schulkinderbetreuung aufbrauchen müssen und daher gemeinsame Urlaube nicht möglich sind. Des Weiteren wird für die Schulkinderbetreuung ein Personalschlüssel analog von Hortgruppen nach dem Kindertagesstättengesetz als erforderlich angesehen, damit eine qualitativ gute Betreuung erfolgen kann. Dadurch könnte es mehr Eltern ermöglicht werden, einer Berufstätigkeit nachzugehen und Glückstadt als Wohnort attraktiver machen.

 

Frau Biel teilt mit, dass eine entsprechende Vorlage in die Schulverbandsversammlung am 08.12.2016 eingebracht wird.