Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Barrierefreies Glückstadt Grundsatzbeschluss  

Sitzung des Bauausschusses
TOP: Ö 14.2
Gremium: Bauausschuss Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 08.06.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:37 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal des Rathauses
Ort: Am Markt 4, 25348 Glückstadt
/2016/054 Barrierefreies Glückstadt
Grundsatzbeschluss
   
 
Status:öffentlich  
Federführend:Fachbereich IV - Technik und Stadtentwicklung   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Wortprotokoll

In Kenntnis der Drucksache ergeht folgender Beschluss:


 

Der in der Anlage beigefügten Projektentwicklung für barrierearmes / barrierefreies Bauen in öffentlichen Verkehrsräumen der Stadt Glückstadt wird grundsätzlich zugestimmt. Für den Bereich Markplatz soll die Variante mit Pflasterstreifen in farblich abgestimmten, geschliffenen Granitsteinen vorgesehen werden.

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

anwesende Mitglieder:

9

davon:

Ja-Stimmen

5

 

Nein-Stimmen

3

 

Enthaltungen

1

 

 


Gang der Beratung:

 

Frau Steup weist eingangs darauf hin, dass Herr Haeberlein, Beauftragter des Kreises Steinburg für Menschen mit Behinderung, nach seinem Urlaub bereit wäre, eine Stellungnahme abzugeben.

 

Kontrovers wird im Bauausschuss über die große (Erneuerung der Marktplatzfläche inkl. Niveau-Angleichung der Übergänge) oder kleine Lösung (Gehwegbereiche für mobilitätseingeschränkte Personen auf der Marktplatzinnenfläche) diskutiert. Es wird auf die Bedeutung des historischen Marktplatzes für die Glückstädter Altstadt hingewiesen; der Charakter solle erhalten bleiben. Bislang würde der Marktplatz von mobilitätseingeschränkten Personen gemieden. Ebenfalls wird diskutiert, ob der Grundsatzbeschluss nicht nur den Marktplatz umfassen sollte und über die Große Kremper Straße nach Fertigstellung des Marktplatzes entschieden werde; Vorteil wäre, die Erfahrungen aus der Marktplatzherstellung nutzen zu können.

 

Es sollte nach Ansicht von Frau Sierck der Planer zusammen mit den Ausrichtern des Wochen- und Jahrmarktes und des Weihnachtsmarktes als Hauptnutzer des Marktplatzes 1 – 2 Varianten der Wegeführung über den Platz entwickeln. Sie stellt den Antrag, den Beschlussvorschlag:

„Der in der Anlage beigefügten Projektentwicklung für barrierearmes / barrierefreies Bauen in öffentlichen Verkehrsräumen der Stadt Glückstadt wird grundsätzlich zugestimmt. Für den Bereich Gr. Kremper Straße und Markplatz soll die Variante mit Pflasterstreifen in farblich abgestimmten, geschliffenen Granitsteinen vorgesehen werden.“

zu ändern in:

„Der in der Anlage beigefügten Projektentwicklung für barrierearmes / barrierefreies Bauen in öffentlichen Verkehrsräumen der Stadt Glückstadt wird grundsätzlich zugestimmt. Für den Bereich Markplatz soll die Variante mit Pflasterstreifen in farblich abgestimmten, geschliffenen Granitsteinen vorgesehen werden.“

 

Über die Große Kremper Straße würde dann nach Fertigstellung des Marktplatzes entschieden.

 

 

Abstimmungsergebnis:

 

anwesende Mitglieder:

9

davon:

Ja-Stimmen

7

 

Nein-Stimmen

1

 

Enthaltungen

1