Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Jahresabschluss per 31.12.2019 des Schulverbandes Glückstadt  

Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt
TOP: Ö 8
Gremium: Verbandsversammlung des Schulverbandes Glückstadt Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 09.09.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Schule am Deich - Standort Herzhorn - Grundschule des SV Glückstadt in Herzhorn
Ort: Hinterstraße 3, 25379 Herzhorn
Zusatz: Um 18:30 Uhr ist ein Schulrundgang vorgesehen.
SV/2020/013 Jahresabschluss per 31.12.2019 des Schulverbandes Glückstadt
   
 
Status:öffentlich  
Federführend:Fachbereich II - Verwaltungsdienste   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Wortprotokoll

In Kenntnis der Drucksache ergeht folgender Beschluss:


 

Die Verbandsversammlung beschließt:

-          den Schlussbericht zum Jahresabschluss per 31.12.2019 des Schulverbandes Glückstadt

-          den Jahresabschluss des Schulverbandes Glückstadt per 31.12.2019 mit einem Jahresgewinn von 240.629,41 EUR

-          die Festsetzung der Bilanzsumme des Schulverbandes Glückstadt in der Schlussbilanz per 31.12.2019 in Aktiva und Passiva mit jeweils 17.163.117,17 EUR

-          den Jahresüberschuss des Jahres 2019 in einer Höhe von 240.629,41 EUR
- mit einem Teilbetrag von 17.414,23 EUR der Ergebnisrücklage
- mit einem Teilbetrag von 223.215,18 EUR der Allgemeinen Rücklage
zuzuführen.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

anwesende Mitglieder:

14

davon:

Ja-Stimmen

14

 

Nein-Stimmen

0

 

Enthaltungen

0

 

 


Gang der Beratung:

Herr Venner teilt ergänzend mit, dass Teile der Ergebnisrücklage planerisch nicht zu einer Entlastung hinsichtlich der Verbandsumlage verwendet werden können. Teile der Ergebnisrücklage können nur im Rahmen des Jahresabschusses im Falle eines Jahresfehlbetrages durch entsprechende Umbuchung eingesetzt werden.

Auch der Einsatz liquider Mittel zum Zwecke der Reduzierung der Verbandsumlage ist nicht möglich. In den Vorjahren wurden, soweit höhere liquide Mittel vorhanden waren, diese zur Reduzierung des Kreditbedarfs eingesetzt. Über den weiteren Einsatz liquider Mittel ist nach Abschluss des Neubaus Herzhorn zu entscheiden.

 

Auf Anfrage von Herrn Reimers wird mitgeteilt, dass eine Ausbuchung des Altgebäudes der Schule Herzhorn erst nach Schlussabrechnung des Neubaus erfolgt.

 

Als Ergänzung zum Protokoll:

Mit Aktivierung der Anlage im Bau wird im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten zeitgleich eine Anlage der Grundschule Herzhorn mit 398.707,45 € aus dem Anlagevermögen ausgebucht und als Aufwand verbucht.