Sprungziele
Seiteninhalt

Sachbearbeiter*in (w/m/d) im Bereich Kita, Sozialstaffel, Schule und Zuschüsse

Bildquelle: Fotolia - 212116278 (links), 25030173 (mittig), 267573860 (rechts)


Die Stadt Glückstadt an der Elbe mit ca. 12.000 Einwohnern liegt in der dynamisch wachsenden Metropolregion Hamburg und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sachbearbeiter*in (w/m/d)
im Bereich Kita, Sozialstaffel, Schule und Zuschüsse

Die Schaffung von kinder-, jugend-, familien-, senioren- und integrationsfreundlicher Rahmenbedingungen durch übergreifende Auseinandersetzung mit (Zukunfts-) Themen und Zielgruppen zeichnet den Fachbereich Familie, Bildung, Soziales und Integration aus.

Der Fachbereich begleitet Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen und hält für sie die entsprechenden Leistungen bereit. Dazu gehören Betreuungsangebote für Kinder, Schulen, Jugendzentrum, Integrationsangebote ebenso wie Soziale Hilfen, Förderung des bürgerschaftlichen Engagements sowie Bildungs-, Sport- und Kulturförderung.

Folgend finden Sie Ihr Hauptaufgabenfeld kurz zusammengefasst:

• Bearbeitung und Anmeldungen zur Kita-Warteliste als zentrale Anmeldestelle und Elternberatung zum Betreuungsbedarf
• Pflege der landesweite Kita-Datenbank und Abrufung der Anmeldungen
• Zuschussgewährung an die Träger der Kindertagesstätten,
• Geltendmachung des Kostenausgleichs von auswärtigen Wohnsitzgemeinden,
• bezüglich der Kindertagespflege - Entgegennahme und Bearbeitung der Anträge auf Förderung, Festsetzung der Elternbeiträge sowie deren Einzug, Zahlbarmachung der laufenden Geldleistungen an die Tagespflegepersonen sowie Erstellen von Abrechnungen,
• hinsichtlich der Sozialstaffel - Beratung, Entgegennahme und Bearbeitung der Anträge auf Ermäßigung der Kostenbeiträge,
• Prüfung der Berechtigungen für Fahrschüler*innen und Abrechnung, Regelung und Abrechnung von Einzelbeförderungen, Gespräche mit Eltern, Schulen, Abrechnung der Eigenbeteiligung der Eltern an den Beförderungskosten,
• Bearbeitung der Zuschussangelegenheiten in den Bereichen Jugend, Kultur, Bildung, Senioren und Sportförderung, insbesondere Fördern des Vereinssport, der Volkshochschule, Musikschule, Palais für aktuelle Kunst, Bücherei, Museum, Betreute Grundschule, Suchtkrankenhilfe, Tafel, Familienbildungsstätte und Familienzentrum inkl. Prüfung der Verwendungsnachweise und Auswertung von Jahresberichten

Eine Änderung im Aufgabenzuschnitt bleibt vorbehalten.

Zur Erfüllung der Aufgaben bringen Sie eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r in der Kommunalverwaltung mit und verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen in den für die Tätigkeit relevanten Rechtsgebieten sowie in der Anwendung von Gesetzesgrundlagen.

In unserer täglichen Arbeit sind eine ausgeprägte Bürger- und Kundenorientierung gepaart mit gutem Einfühlungsvermögen und einer gewinnenden Überzeugungskraft unabdingbar.

Ihr Arbeitsplatz ist PC-unterstützt, somit sind allgemeine EDV-Kenntnisse, mindestens der gängigen Office-Produkte, Ihrerseits erforderlich.

Darüber hinaus schätzen Sie sich als sorgfältig und verantwortungsbewusst ein, verfügen über gute Kommunikations- und Umgangsformen sowie ausgewogene Kooperations- und Teamfähigkeit und sind bereit zur Mitarbeit an der Modernisierung der Verwaltung.

Wir bieten Ihnen:

• ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst,
• eine Vollzeitbeschäftigung auf derzeit 39 Wochenstundenbasis, wobei die Stelle grundsätzlich auch teilbar bzw. als Teilzeitbeschäftigung ausführbar wäre
• flexible Arbeitszeiten, mit welchen Sie Ihr Familien- und Berufsleben in Einklang bringen können
• leistungsgerechte Vergütung nach TVöD-VKA unter Berücksichtigung der persönlichen und fachlichen Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 5 bzw. 6,
• die Möglichkeit zur qualifizierenden Fort- und Weiterbildung,
• eine bewegte und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen und dienstleistungsorientierten Kommunalverwaltung,
• eigenständige Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten,
• eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung,

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs- und vollständige Tätigkeitsnachweise sowie Zeugnisse und aussagekräftige Beurteilungen) reichen Sie bitte bis zum 02. Februar 2020 über das Bewerbungsportal online ein.

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Krack unter der Telefonnummer 04124 / 930 212 oder unter der E-Mail-Adresse F.Krack@glueckstadt.de zur Verfügung.

Es besteht ein Frauenförderplan. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Berufsunterbrechungen aufgrund familiärer Tätigkeiten werden grundsätzlich nicht nachteilig berücksichtigt.

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten erwünscht sind. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir den Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht gesondert bestätigen und Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden. Ferner werden wir diese nach Abschluss des Verfahrens unwiderruflich vernichten. Bewerbungskosten werden von der Stadt Glückstadt nicht erstattet.

Glückstadt, den 17. Januar 2020

Bewerbungsfrist: 02.02.2020