Sprungziele
Seiteninhalt

Techniker*in (w/m/d) Fachrichtung Tief- und Straßenbau

Bildquelle: Fotolia - 25030173 (links), 183331864 (mitte), 244994200 (rechts)

Die Stadt Glückstadt an der Elbe mit ca. 12.000 Einwohner*innen liegt in der dynamisch wachsenden Metropolregion Hamburg und hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen einer/eines

Techniker*in (w/m/d) Fachrichtung Tief- und Straßenbau,

möglichst mit mehrjähriger Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabenbereich zu besetzen.

Im Fachbereich Technik und Stadtentwicklung der Stadt Glückstadt, in welchem das Sachgebiet Bauverwaltung integriert ist, werden die „klassischen“ Aufgaben eines Bauamtes - wie Bauleitplanung, Bau und Unterhaltung von Liegenschaften, Straßen und Grünflächen - bearbeitet. Darüber hinaus gibt es aufgrund des einzigartigen historischen Stadtkerns besondere denkmalpflegerische und stadtbilderhaltende Aufgaben mit hohen Anforderungen an die für Planung und Unterhaltung zuständigen Fachleute. Diese Anforderungen werden seit einiger Zeit noch erweitert durch die Bedarfe einer älter werdenden Bevölkerung und die Ansprüche der Inklusion an die technische Infrastruktur.

Folgend finden Sie Ihr Hauptaufgabenfeld kurz zusammengefasst:

• Sie sind verantwortlich für Planung, Bau und Unterhaltung von Verkehrsflächen inklusive der Straßenbeleuchtung.
• Sie entwerfen Verkehrsplanungen sowie Verkehrskonzepte.
• Sie leiten die Planung, Bau und Unterhaltung von Grünflächen, Wasserbauten und Wasserläufen, Beleuchtung, Brücken sowie Parkleit- und Signaleinrichtungen.
• Die Fortschreibung des Baumkatasters sowie die Vergabe und Überwachung von Baumkontroll- und Baumpflegearbeiten.
• Sie organisieren die Straßenreinigung und den Winterdienst.
• Sie werden die Bauherrenfunktion für Tiefbaumaßnahmen innehaben und das Straßenkataster einrichten und fortschreiben.
• Die Anleitung und Überwachung des/der Straßenkontrolleurs*in fällt ebenso in Ihr Tätigkeitsfeld wie die Prüfung der Verkehrssicherungspflichten.

Zur Erfüllung der Aufgaben bringen Sie umfangreiche fachliche, insbesondere aber auch Kenntnisse der Bestimmungen der VOB und HOAI mit.

Sofern Sie bereits im Bereich der öffentlichen Verwaltung, speziell einer Kommunalverwaltung tätig waren, schätzen wir dies, es ist allerdings keine Voraussetzung.

Da Ihr Arbeitsplatz PC-unterstützt ist, sind allgemeine EDV-Kenntnisse, mindestens der gängigen Office-Produkte, erforderlich.

Ferner schätzen Sie sich als leistungsbereit und verantwortungsbewusst ein, verfügen über ein breites Ideenreichtum, gutes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen. Sie bringen ausgewogene Kooperations- und Teamfähigkeit mit und sind bereit an der Modernisierung der Verwaltung im Rahmen der Einführung von Elementen des Neuen Steuerungsmodells mitzuwirken.

Wir bieten Ihnen:

• ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst
• eine Vollzeitbeschäftigung auf derzeit 39 Wochenstundenbasis, wobei die Stellen grundsätzlich auch teilbar bzw. als Teilzeitbeschäftigung ausführbar wären
• flexible Arbeitszeiten, mit welchen Sie Ihr Familien- und Berufsleben in Einklang bringen können
• leistungsgerechte Vergütung nach TVöD-VKA unter Berücksichtigung der persönlichen und fachlichen Qualifikation Stellenbewertung bis zur Entgeltgruppe 9a bzw. 10
• eine leitende, bewegte und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen und dienstleistungsorientierten Kommunalverwaltung,
• eigenständige Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
• die Möglichkeit zur qualifizierenden Fort- und Weiterbildung
• eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs- und vollständige Tätigkeitsnachweise sowie Zeugnisse und aussagekräftige Beurteilungen) reichen Sie bitte bis zum 30. September 2019 über das Bewerbungsportal online ein.

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Krack unter der Telefonnummer 04124 / 930 212 oder unter der E-Mail-Adresse F.Krack@glueckstadt.de zur Verfügung.

Es besteht ein Frauenförderplan. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Berufsunterbrechungen aufgrund familiärer Tätigkeiten werden grundsätzlich nicht nachteilig berücksichtigt.

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten erwünscht sind. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir den Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht gesondert bestätigen und Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden. Ferner werden wir diese nach Abschluss des Verfahrens unwiderruflich vernichten. Bewerbungskosten werden von der Stadt Glückstadt nicht erstattet.

Bewerbungsfrist: 30.09.2019