Sprungziele
Seiteninhalt

9. Nachtragssatzung zur Hauptsatzung der Stadt Glückstadt

Aufgrund des § 4 der Gemeindeordnung (GO) für Schleswig-Holstein, in der derzeit gültigen Fassung, wird nach Beschluss der Stadtvertretung vom 26.06.2019 sowie mit Genehmigung des Landrates des Kreises Steinburg folgende Nachtragssatzung zur Hauptsatzung der Stadt Glückstadt erlassen:

Artikel 1

Die Hauptsatzung der Stadt Glückstadt vom 30.07.2003 wird wie folgt geändert:

1.    § 2 erhält folgende Fassung:

(1)    Satzungen und Verordnungen der Stadt Glückstadt werden durch Bereitstellung auf der Internetseite www.glueckstadt.de bekanntgemacht. Hierauf wird in dem Anzeigenblatt „Holsteiner Allgemeine “ hingewiesen. Die örtliche Bekanntmachung ist bewirkt mit Ablauf des Tages, an dem sie im Internet verfügbar ist.

(2)    Auf die gesetzlich vorgeschriebene Auslegung von Plänen und Verzeichnissen ist in der Form des Absatzes 1 hinzuweisen. Die Auslegungsfrist beträgt einen Monat, soweit nicht gesetzlich etwas anderes bestimmt ist. Beginn und Ende der Auslegung sind auf dem ausgelegten Exemplar mit Unterschrift und Dienstsiegel zu vermerken.

(3)    Andere gesetzlich vorgeschriebene öffentliche Bekanntmachungen erfolgen ebenfalls in der Form des Absatzes 1, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist.

(4)    Nach dem Baugesetzbuch erforderliche örtliche Bekanntmachungen der Stadt Glückstadt werden im Anzeigenblatt „Holsteiner Allgemeine“ bekannt gegeben. Der Inhalt wird zusätzlich im Internet unter www.glueckstadt.de eingestellt. Die örtliche Bekanntmachung ist bewirkt, mit dem Ablauf des Tages, an dem sie in der Zeitung veröffentlicht wurde.

Artikel 2

Diese Nachtragssatzung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung in Kraft.
Die Genehmigung nach § 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung wurde durch Verfügung des Landrats des Kreises Steinburg vom 02.07.2019 erteilt.

Glückstadt, den 11.07.2019

Stadt Glückstadt
Die Bürgermeisterin
Manja Biel

Veröffentlicht in der Holsteiner Allgemeine am 24.07.2019