Sprungziele
Seiteninhalt

Öffentliche Auslegung des Entwurfes der 1. Änderung Bebauungsplan Nr. 2.59 "Marineviertel" gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Plangeltungsbereich:

Plangeltungsbereich


Der vom Bauausschuss in der Sitzung am 20. Juni 2019 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 2.59 „Marineviertel“ wird begrenzt
•    im Südwesten durch die Straße Am Neuendeich sowie das Flurstück 36/12, Gemarkung Blomesche Wildnis, Flur 4,
•    im Südosten durch die Wohnbebauung Flensburger Straße (Flurstücke 34/16, 34/14, 34/7, 34/10, 34/11 und 34/70, Gemarkung Blomesche Wildnis, Flur 4,
•    im Osten durch das Flurstück 37/28, Gemarkung Blomesche Wildnis, Flur 4,
•    im Norden durch das Sportplatzgelände (Flurstücke 36/16, 501, 510 und 511, Gemarkung Blomesche Wildnis, Flur 4 und
•    im Westen durch die Straße Sperforkenweg

Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung:
Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Ansiedlung einer Abschiebehafteinrichtung. Aufhebung der festgesetzten Sondergebiete des Einzelhandels und Überplanung der übrigen festgesetzten Nutzungen.

Von einer Umweltprüfung wird abgesehen, weil der Bebauungsplan nach § 13 a BauGB der Innenentwicklung dient. Die Berücksichtigung der Umweltbelange gemäß § 1 Abs. 6 Ziffer 7 BauGB erfolgt in der Begründung zum Entwurf des Bebauungsplans. Der Entwurf der Bebauungsplanänderung mit Begründung und folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar und liegen aus:

1.    Landschaftsplan der Stadt Glückstadt (1993, Fortschreibung 2005)
2.    Niederschrift frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit
3.    Fachbeitrag zum Artenschutz, Stand 17.05.2019
4.    Schalltechnisches Gutachten, Stand 14.05.2019
5.    Bodenuntersuchungen, Stand 22.09.2004

Übersicht über die vorliegenden umweltbezogenen Themen

Übersicht über die vorliegenden umweltbezogenen Themen
(PDF: 40 kB)


Diese Unterlagen liegen während der Zeit vom 05. Juli 2019 bis einschließlich 23. August 2019 im Rathaus der Stadt Glückstadt, Fachbereich Technik & Stadtentwicklung, zu folgenden Zeiten zur  Einsicht in Zimmer 61 öffentlich aus:


Montag bis Freitag 8:30 – 12:30 Uhr,
Montag zusätzlich 14:00 – 16:00 Uhr,
Donnerstag zusätzlich 14:00 – 19:00 Uhr

Zusätzlich sind der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. 2 Satz 1 Baugesetzbuch auszulegenden Unterlagen im Internet unter der Adresse www.glueckstadt.de/Verwaltung-Politik/Verwaltung/Bekanntmachungen eingestellt und über den Digitalen Atlas Nord des Landes Schleswig-Holstein zugänglich.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bebauungsplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt über die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 3 BauGB und dem Landesdatenschutzgesetz. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung nach dem BauGB (Artikel 13 DSGVO)", das mit ausliegt.

Glückstadt, den 21.06.2019
Stadt Glückstadt
Die Bürgermeisterin
Manja Biel

Veröffentlicht in der Holsteiner Allgemeine am 26.06.2019

Esther Patyk

Fachbereich Technik und Stadtentwicklung

Am Markt 4
25348 Glückstadt

04124 930 - 420
04124 930 - 66420
e.patyk@glueckstadt.de