Sprungziele
Seiteninhalt

Verwaltungsfachangestellte*r (w/m/d) im Fachbereich Familie, Bildung, Soziales und
Integration (FB III)

Die Stadt Glückstadt an der Elbe mit ca. 12.000 Einwohnern liegt in der dynamisch wachsenden Metropolregion Hamburg und hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Verwaltungsfachangestellten oder eines Verwaltungsfachangestellten (w/m/d)

im Fachbereich Familie, Bildung, Soziales und Integration zu besetzen. Die zu besetzende Stelle hat einen Umfang von 20 Wochenarbeitsstunden.

Im Wesentlichen beinhalten die Aufgaben der Stelle Folgendes:

Unterstützung bei der Aufnahme von Asylbewerber*innen (z.B. Begleitung, Transport am Aufnahmetag veranlassen),
• Unterstützung bei der Unterbringung von Asylbewerber*innen (z. B. Einrichtung von Wohnraum veranlassen, Gewährung Einrichtungsgegenstände),
• Wohnungseinweisungen vornehmen (Fertigen von Einweisungsverfügungen, Einnahmeüberwachung, Verfolgung von Zahlungsrückständen),
• Unterstützung im Bereich der Wohnungsverwaltung, z.B.:

  • Abschluss von Verträgen mit Versorgungsunternehmen (Anmeldung Strom, Wasser, Abwasser etc.),
  • Zahlbarmachung der Mieten, Kautionen, Strom etc.,
  • Prüfung der Jahresrechnungen und Fertigen der Strom-, Heiz- und Betriebskostenabrechnungen inkl. Geltendmachung gegenüber den Nutzer*innen bzw. dem Jobcenter, Sozialamt,
  • Überwachung der Guthabenerstattung, Rückzahlung von Kautionen usw.,
  • Entgegennahme von Schadensmeldungen durch Vermieter und Nutzer*innen,
  • Rechnungsabwicklung
  • Pflege von Bestandslisten und Wiedervorlagen,
  • Lager- und Schlüsselverwaltung.

Für die Tätigkeiten wird ein/e Mitarbeiter/in gesucht, der/die den Ausbildungsberuf der/s Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung gelernt hat.

Das Entgelt wird aus der Entgeltgruppe 5/6 TVöD-VKA gezahlt. Die Stelle ist unbefristet.

Kenntnisse bezüglich der Verwaltungsstrukturen und -abläufe in einer Kommunalverwaltung sind wünschenswert. Fundierte Office-Kenntnisse, insbesondere in Outlook, Word und Excel werden vorausgesetzt. Darüber hinaus sollten die Bewerber/innen über eine ausgeprägte Bürger- und Kundenorientierung verfügen, gleichzeitig ist Einfühlungsvermögen aber auch Durchsetzungsvermögen bei der Kommunikation mit Besuchern und Anrufern gefragt. Hilfreich für die Kommunikation in dem Bereich sind neben sicheren deutschen Sprachkenntnissen weitere Sprachkenntnisse, beispielsweise einer Haupt-Herkunftssprache der Geflüchteten (Arabisch, Kurdisch, Dari, Persisch) und/oder in Englisch.

Kooperations- und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit an der Modernisierung der Verwaltung werden vorausgesetzt.

Die Stadt betreibt Frauenförderung auf der Grundlage eines Frauenförderplanes. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden gemäß dem Sozialgesetzbuch IX bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten erwünscht sind. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir bieten:

• eine Teilzeitarbeitsstelle mit einem wöchentlichen Arbeitsumfang von 20 Stunden
• leistungsgerechte Vergütung nach TVöD-VKA unter Berücksichtigung der persönlichen und fachlichen Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 5/6,
• eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen und dienstleistungsorientierten Kommunalverwaltung,
• vielfältige Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten,
• stetige Weiterentwicklung und Qualifizierung,
• flexible Arbeitszeiten,
• eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung,
• ein familienfreundliches Umfeld.

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Krack unter der Telefonnummer 04124 / 930 212 oder unter der E-Mail-Adresse F.Krack@glueckstadt.de zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs- und vollständige Tätigkeitsnachweise sowie Zeugnisse und aussagekräftige Beurteilungen) reichen Sie bitte bis zum 25. April 2019 über das Bewerbungsportal online ein.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir den Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht gesondert bestätigen und Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden. Bewerbungskosten werden von der Stadt Glückstadt nicht erstattet.

Glückstadt, den 04. April 2019

Bewerbungsfrist: 25.04.2019