Sprungziele
Seiteninhalt

Aufforderung zur Abgabe am Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb für das Vergabeverfahren „Sanierungsträger Gesamtmaßnahme Nord“ im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt (Auftragsbekanntmachung Amtsblatt EU 111-252993)

Auftraggeber

Stadt Glückstadt - Die Bürgermeisterin
Am Markt 4, 25348 Glückstadt

Maßnahmen- / bzw. Aufgabenbeschreibung

Das Gesamtmaßnahmengebiet „Nord“ besteht aus dem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet „Neue Mitte und Umgebung“ sowie aus dem im vereinfachten Verfahren festgelegtem Sanierungsgebiet „Nord“. Im Gesamtmaßnahmengebiet sollen städtebauliche Maßnahmen im Sinne des §§ 136 ff. des Baugesetzbuches im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ durchgeführt werden.

Die Stadt beauftragt den Träger mit der Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung der städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Nord“ der Stadt Glückstadt.

Die einzelnen städtebaulichen Aufgabenstellungen ergeben sich aus:
- Vorbereitende Untersuchungen inkl. Integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept
- Verkehrsgutachten für das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“, Glückstadt-Nord

Im Stadtteil wurde ein Quartiersmanagement für 18 Std./Woche und 46 Wochen im Jahr eingerichtet, die Arbeit wurde aufgenommen.
Der eingerichtete Stadtteilbeirat hat engagiert seine Tätigkeit begonnen; für sein Wirken wurde ein Stadtteilfonds eingerichtet.

Die Bewerbungsbedingungen, Vordrucke, Unterlagen, etc. finden Sie unter Anlagen.

Fragen - Antworten

Es wurden zur Ausschreibung der o.a. Leistung Fragen gestellt:

Frage zu PL 7: Im Tabellenblatt „PL7 Keine Vertragsverletzung“ ist eine Anlage gefordert, auch wenn Keine mangelhafte Erfüllung mit einer solchen Folge vorliegt, obwohl eine Erläuterung bei allen anderen Fragen PL4 – PL8 nur bei „Falls falsch, Erläuterung auf besonderer Anlage“ gefordert ist. Soll das eine firmeneigene Eigenerklärung in einem Satz sein?

Antwort zu PL 7: Eine Anlage ist ausweislich des Textes nur gefordert, wenn ein entsprechender Sachverhalt (Vertragsverletzung) vorliegt. Der Anlagen-Hinweis hinter dem oberen Kontrollkästchen (es liegt keine mangelhafte Erfüllung vor) ist bloß optional.

Frage zu WL 4: Beziehen sich die gemäß WL4 darzustellenden „Umsätze mit Städtebauförderungsmitteln bei vergleichbaren Leistungen“ auf die Honorare aus Aufträgen, in denen das Unternehmen als Sanierungsträger tätig war? Oder auf die Höhe der eingesetzten Städtebauförderungsmittel im Rahmen dieser Aufträge/Projekte?

Antwort zu WL 4: Wie sich aus den Bewerbungsbedingungen ergibt, sind Jahresumsätze des Unternehmens aus mit Städtebaumitteln geförderten Dienstleistungen als Sanierungsträger gemeint.

Anlagen