Sprungziele
Seiteninhalt

Gemeinde- und Kreiswahl 2018 – Fragen und Antworten

Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

Alle am 25. März 2018 mit Haupt- oder einzigem Wohnsitz in Glückstadt angemeldeten wahlberechtigten Personen, die die Wahlberechtigung entsprechend der gesetzlichen Voraussetzungen haben, werden automatisch von Amts wegen in das Glückstädter Wählerverzeichnis aufgenommen. Über die Aufnahme in das Wählerverzeichnis informiert der Wahlbenachrichtigungsbrief, der Ihnen bis zum 15.04.2018 zugestellt wird.

Wenn Sie ab dem 26.03.2018 wissen möchten, ob Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind oder wenn Sie bis zum 15.04.2018 keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten haben, können Sie jederzeit im Wahlbüro nachfragen (Tel.: 04124/930 300) bzw. in der Zeit vom 16.04.2018 bis 20.04.2018 Einsicht in das Wählerverzeichnis nehmen (Stadt Glückstadt, Bürgerbüro, Am Markt 4).

Ergeben sich bei den Bürgerinnen und Bürgern melderechtliche Veränderungen, so werden diese entsprechend im Wählerverzeichnis von Amts wegen bzw. auf Antrag des Bürgers geändert.

Was muss ich tun, wenn ich keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten habe?

Erkundigen Sie sich bitte zunächst im Wahlbüro, ob Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Ist das der Fall, können Sie auch unter Vorlage Ihres Personalausweises oder Reisepasses in Ihrem zuständigen Wahllokal wählen oder Sie beantragen Briefwahl.

Was muss ich tun, wenn ich keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten habe und innerhalb von Glückstadt umgezogen bin?

Haben Sie sich nach dem 25.03.2018 und bis zum 15.04.2018 innerhalb Glückstadts umgemeldet, so können Sie bis zum 15.04.2018 einen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis des neuen Wahlbezirkes stellen. Ab dem 16.04.2018 ist das nicht mehr möglich. Sie werden in dem Wählerverzeichnis Ihres bisherigen Wahllokales (lt. Wahlbenachrichtigungsbrief) geführt. Sie können dort Ihre Stimme abgeben oder die Möglichkeit der Briefwahl in Anspruch nehmen.

Was muss ich tun, wenn ich eine/keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten habe und neu mit Hauptwohnsitz nach Glückstadt zugezogen bin?

Haben Sie sich nach dem 25.03.2018 und bis zum 15.04.2018 in Glückstadt mit Hauptwohnsitz angemeldet, so können Sie bis zum 15.04.2018 einen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis der Stadt Glückstadt stellen. Zwischen dem 16.04.2018 und dem 20.04.2018 können Sie nur aufgrund eines Einspruches in das Wählerverzeichnis eingetragen werden. Ab dem 21.04.2018 erfolgt keine Eintragung mehr in das Wählerverzeichnis. Sie werden dann im Wählerverzeichnis der Gemeinde Ihres bisherigen Wohnsitzes geführt. Sie können dort Ihre Stimme abgeben, es besteht aber auch die Möglichkeit, Briefwahl in Anspruch zu nehmen.

Was muss ich tun, wenn ich eine/keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten habe und aus Glückstadt verzogen bin?

Kreiswahl
Melden Sie sich nach dem 25.03.2018 und vor dem 16.04.2018 in einer anderen Gemeinde bei der Meldebehörde an, so können Sie einen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis der Zuzugsgemeinde stellen. Im Verzeichnis der Stadt Glückstadt werden Sie nach Rückmeldung der Zuzugsgemeinde gestrichen. Zwischen dem 16.04.2018 und 20.04.2018 können Sie nur aufgrund eines Einspruches in das Wählerverzeichnis Ihrer neuen Gemeinde eingetragen werden. Ab dem 21.04.2018 ist das nicht mehr möglich. Sie werden im Wählerverzeichnis von Glückstadt geführt. Sie können hier Ihre Stimme abgeben, es besteht aber auch die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen.

Gemeindewahl
Für die Gemeindewahl in der Stadt Glückstadt sind Sie nicht mehr wahlberechtigt, sobald Sie aus der Gemeinde verzogen sind.

Was muss ich tun, wenn ich am Wahlsonntag aus wichtigen Gründen nicht in das Wahllokal gehen kann, weil ich z.B. arbeiten gehe oder Wahlhelfer bin?

Sie haben die Möglichkeit, bis zum 04.05.2018, 12:00 Uhr, Briefwahl zu beantragen.

Was muss ich tun, wenn ich mich am Wahltage nicht am Sitz meiner Hauptwohnung aufhalte, weil ich z.B. im Urlaub bin?

Sie haben ab dem 26.03.2018 die Möglichkeit der Briefwahl.
Entweder wählen Sie ab dem 26.03.2018 direkt vor Ort im Bürgerbüro oder beantragen die Unterlagen schriftlich. Wir senden Ihnen diese auch gerne an Ihren jeweiligen Aufenthaltsort. Dazu benötigen wir dann eine Anschrift von Ihnen. Bitte denken Sie bei Aufenthalten im Ausland an die längeren Postwege.

Was muss ich tun, wenn ich plötzlich erkrankt bin und deshalb nicht in das Wahllokal gehen kann?

Bei Vorliegen einer plötzlichen Erkrankung können am Wahltag bis 15:00 Uhr Briefwahlunterlagen beantragt werden. Das erfolgt nur im Wahlbüro, Stadtverwaltung Glückstadt, Bürgerbüro, Am Markt 4. Bitte denken Sie an die Vollmacht, wenn Dritte diese Briefwahlunterlagen abholen.