Sprungziele
Seiteninhalt
18.12.2020

Umgestaltung Am Fleth

Der Marktplatz bei Nacht

Nachdem im Jahr 2019 der Marktplatz und dieses Jahr die Große Kremper Straße umgebaut wurden, wird nun auch „Am Fleth“ barrierearm ausgebaut und aufgewertet. Ziel dieser Maßnahme ist es, die angrenzenden Areale optisch an den Marktplatz anzupassen, die Aufenthaltsqualität zu verbessern und vor allem eine barrierefreie Querung des Fleths sowie Nutzung der Wege entlang des Wassers zu ermöglichen.
Die gesamte Maßnahme wird durch Städtebaumittel gefördert und ist in verschiedene Bauabschnitte unterteilt, um auch während der Baumaßnahmen eine Nutzung zu gewährleisten.
Begonnen wird am 11. Januar 2021 mit der Sanierung und dem barrierefreien Ausbau der fünf Brücken über den Fleth. Die Dringlichkeit ist hier besonders hoch, da aktuell einige Brücken auf Grund des schlechten Zustandes gesperrt sind und somit die Überquerungsmöglichkeiten und die Barrierearmut erschwert bzw. nicht gegeben sind. Zukünftig soll der Boden aus so genannten Nirogitterrosten bestehen. Die Holzkonstruktion bleibt erhalten. Diese Baumaßnahmen an den Brücken werden voraussichtlich Ende Februar abgeschlossen sein.
In der zweiten und dritten Kalenderwoche 2021 werden zudem zehn teils kranke Bäume Am Fleth gefällt. Am Ende der Baumaßnahme wird es 15 Neupflanzungen geben.
Im direkten Anschluss sollen dann die Sanierungsmaßnahmen im südlichen und nördlichen Wegebereich des Fleths begonnen werden. Ziel ist es, eine barrierearme Aufweitung der Wegeführung unter Berücksichtigung der Baumstandorte zu schaffen. Des Weiteren wird eine allgemeine Aufwertung der Flächen erfolgen. Hierzu tragen beispielsweise zusätzliche Sitzmöglichkeiten, abgesenkte Bordsteine und ein rutschfester Bodenbelag bei. Auch wird im Bereich der südlichen Flethspitze ein künstlerischer Wettbewerb ausgelobt, um einen ‚Point de Vue‘ als Blickfang für die Sichtachse Fleth herzustellen. Die Arbeiten am Norder- und Süderfleth sollen Anfang Juni abgeschlossen sein.
Der letzte Bauabschnitt betrifft den Bereich des Marktfleths. Hier beginnen die Baumaßnahmen voraussichtlich im Juli 2021. Die historische Einheit von Marktplaz und Marktfleth soll wiederhergestellt werden. Zentrale Rolle spielt auch hier der barrierearme Ausbau. Der gesamte Bereich zwischen Marktplatz und der Baumreihe am Fleth soll zu einem gleichberechtigten Verkehrsraum für Fahrzeuge und Fußgänger*innen ausgebaut werden, zu einem so genannten Shared Space.
Mit Fertigstellung des letzten Bauabschnittes, voraussichtlich November 2021, ist die gesamte Maßnahme abgeschlossen und ein weiterer Schritt in Richtung barrierefreies Glückstadt getan.