Sprungziele
Seiteninhalt
26.07.2019

Umfragen zur Sportentwicklungsplanung in Glückstadt und den Umlandgemeinden

Jugendliche

Sowohl die veränderten Sport- und Freizeitbedürfnisse der Bevölkerung, der demografische Wandel und Veränderungen im Bildungssystem als auch die Ergebnisse gemeinsamer Gespräche der Fraktionen mit den Vereinen haben die Stadtvertretung Glückstadt veranlasst, einen Sportentwicklungsplan gemeinsam mit den Umlandgemeinden des Schulverbandes Glückstadt aufzustellen. Es soll geprüft werden, welcher Bedarf unter Berücksichtigung vorhandener gewerblicher Angebote und sonstiger Freizeitangebote an Sporthallen- und -anlagen erforderlich ist, um den Sport zukunftsgerecht anbieten zu können. „Ziel der Kooperation des Schulverbandes Glückstadt und der Stadt Glückstadt ist eine Optimierung der Sportversorgung der Bürgerinnen und Bürger sowie die Sicherung von nachhaltigen Angeboten der Daseinsvorsorge“ so Bürgermeisterin Manja Biel.

Mit der Erstellung des Gutachtens wurde ein Team des Instituts für Sportwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beauftragt. Das Team wird eine sportbezogene Analyse und Bewertung der demografischen Entwicklung und eine Bestands- und Bedarfsanalyse des Sportverhaltens und der Sportstätten/-anlagen vornehmen. Dazu gehört auch eine Stärken- und Schwächenanalyse der derzeitigen Sportsituation. Daraus sollen dann gemeinsam mit allen Sportakteuren im Rahmen von Workshops konkrete sportbezogene Leitlinien formuliert und Handlungsempfehlungen entwickelt und zeitnah umgesetzt werden.

Das Gutachten wird vom Land Schleswig-Holsein sowie über die LAG AktivRegion Steinburg e.V. aus EU-Mitteln des Landesprogramms ländlicher Räume gefördert.

Das Projekt startet Mitte Juli mit einer Befragung einer repräsentativen Auswahl der Bevölkerung und aller Sportvereine. Auch Schulen, Kitas, das Kinder- und Jugendforum sowie Seniorenbeirat und das Forum für Vielfalt sowie weitere sportanbietende Organisationen werden in die Umfrage einbezogen. Vor den Herbstferien findet dann ein 1. Workshop zur Vorstellung der Umfrageergebnisse statt.
Bürgermeisterin Manja Biel und der stellvertretende Schulverbandsvorsteher des Schulverbandes Wolfgang Glißmann als Vertreter der dem Schulverband angehörigen Umlandgemeinden appellieren sowohl an die Bürgerinnen und Bürger als auch alle Sportakteure sich an der Befragung aktiv zu beteiligen. „Denn nur anhand einer guten Datenbasis kann versucht werden, Sportstätten und öffentliche Bewegungsräume möglichst zu erhalten und ein für alle Bevölkerungsgruppen zufriedenstellendes Angebot zu entwickeln“ sagt die Bürgermeisterin.“ Den Sportvereinen kann ein gutes Netzwerk des Sports bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen helfen. Den politischen Gremien sind die Ergebnisse der Analysen eine wichtige Entscheidungshilfe. “

Auch Bürgerinnen und Bürger, Vereine und sonstige Sport anbietende Organisationen, die nicht angeschrieben wurden, können sich gern an der Befragung beteiligen :

Befragung der Bevölkerung
(PDF: 65 kB)

Befragung der Vereine
(PDF: 144 kB)

Befragung Sport anbietender Organisationen
(PDF: 75 kB)

Diese Befragungen bitte ausgefüllt im Rathaus bis zum 30. August in der Information am Eingang Großer Schwibbogen abgeben oder per E-Mail an i.ehlert@glueckstadt.de senden oder per Post an die Stadtverwaltung Glückstadt , Frau Ingrid Ehlert, Am Markt 4, 25348 Glückstadt senden.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback.