Sprungziele
Seiteninhalt
02.06.2022

Kein Parkstress zur Matjeswochen-Eröffnung 2022 - Stadt bietet vereinfachten und kostengünstigen Park- und Ride-Service an

Derzeit kann niemand sagen, ob all die Menschen, die bis vor Corona alljährlich zur Matjeswochen-Eröffnung nach Glückstadt gepilgert sind, Großveranstaltungen noch besuchen können und natürlich auch noch wollen. Ungeachtet dessen muss man sich in Sachen Park- / Besucherverkehr erst einmal auf viele Besucherinnen und Besucher einstellen. Sprich: Wohin mit dem Auto? Gebührenfreie Pkw-Stellplätze ohne Beschränkungen  gibt es nur an der Straße Herrenweide gegenüber der Firma Steinbeis-Papiere, Im Neuland sowie innerhalb der Innenstadt im Bereich der Park- und Rideanlage neben den Busparkplätzen Am Jüdischen Friedhof beziehungsweise am Güterbahnhof.

Matjeswochen Logo

Weil es ansonsten nach Wegfall des zentrumsnahen Großparkplatzes bei der Firma Steinbeis-Papier mit zusätzlichen Auto-Abstellflächen mau aussieht, werden motorisierte Gäste am 11. und 12. Juni 2022 – wie auch schon vor Corona - auf weiter entfernt liegende Weideflächen im Glückstädter Gewerbegebiet sowie erstmals zum Willi-Holdorf-Sportplatz geleitet und von Verkehrshelfern eingewiesen. Von dort fahren dann Busse direkt bis in das am Hafenkreisel startende Veranstaltungs-Mekka. „Das kennen viele Besucher ja auch schon von früher“, meint Glückstadts neuer Bürgermeister Rolf Apfeld.

Neu hingegen ist allerdings, dass man in diesem Jahr auch für Nutzung von Weide oder Sportplatz eine Parkgebühr über 3,00 Euro zu zahlen hat. „Mit dem Parkschein erhalten alle Fahrzeuginsassen dann aber gleichzeitig ein kostenloses Busticket für die Hin- und Rückfahrt mit dem Shuttlebus“, bestätigt Apfeld. Hiervon versprechen sich nicht nur der Bürgermeister, sondern auch die Polizei einen zügigeren Transfer in die Stadt und zurück, weil Fahrgäste ja nicht erst lange beim Busfahrer einen Fahrschein kaufen brauchen.  Im Gewerbegebiet wird es in Nähe der Parkmöglichkeiten drei entsprechend ausgeschilderte Bushaltestellen geben. Die Nutzer des Parkplatzes in Nähe des Leuchtturms am Neuendeich / Jahnstraße steigen dort in den von 09:00 bis 19 Uhr zwischen Fähranleger und Matjesmeile verkehrenden Shuttle-Bus. Dieser fährt aus Zeitgründen übrigens nicht mehr durch Glückstadt-Nord.   

Zentrumsnahe – ebenfalls mit 3,00 Euro gebührenpflichtige Parkplätze befinden sich dann noch am Molenkiekergang auf dem  Multifunktionsplatz, am Rethövel bei der Yachtwerft Glückstadt sowie am Sonntag auch beim Lidl- und Edeka-Markt am Rande der Stadtstraße beziehungsweise der Christian-IV-Straße.  „Weil unbefestigter Parkraum nur bei trocknem Wetter genutzt werden kann und heute noch nicht  feststeht, ob es bis zum Matjes-Event noch mal stärker regnet, geben wir vorsorglich auch noch die Docke am Außenhafen als gebührenpflichtigen Parkplatz frei“, berichtet Bianca Wontorra vom Glückstädter Ordnungsamt.  

„Wer Sonnabend beziehungsweise Sonntag mit dem Auto zur Matjesmeile kommt und partout die Parkgebühr sparen will,  wird in der ohnehin gesperrten Innenstadt keinen Parkplatz finden“, macht Wontorra gleichzeitig deutlich. Grund ist, dass in der ganzen Innenstadt sowie parallel zum Binnenhafen entlang der Straße Am Rethövel ein Zonenhaltverbot gilt. Dort dürfen nur Autos von Anwohnern, Übernachtungsgästen und der wegen des Festes in den Geschäften arbeitenden Bevölkerung am Straßenrand parken. Eine gleichlautende Regelung gilt übrigens auch wieder für die Straßen im Umfeld der Park- und Rideanlage am Festungsgraben / Pentzstraße.

An dieser Stelle noch ein Wort zu den Sonderparkplätzen: 20 Parkmöglichkeiten für außergewöhnlich Gehbehinderte mit vorliegendem blauen Rollstuhlausweis befinden sich allein in der Christian-IV.-Straße neben der Feuerwache und am Stadtpark Itzehoer Straße. Schwerbehinderten Matjeswochen-Besuchern, die im Besitz einer gelben oder orangefarbenen Parkerleichterung sind, stehen ebenfalls auf dem Parkplatz neben der Feuerwache 16 Stellplätze zur Verfügung.   

„Falschparker, die Behindertenparkplätze oder die sich am Außenhafen und auf der Park- und Rideanlage befindlichen Busparkplätze blockieren, werden konsequent abgeschleppt. Aber das ist ja ebenfalls nicht neu“, kündigt der Bürgermeister an.

Parkplätze Matjeswocheneröffnung
(PDF: 1,4 MB)