Sprungziele
Seiteninhalt
05.05.2021

Ausdauer gefragt

Kolumne der Bürgermeisterin 
Bürgermeisterin Manja Biel

Liebe Glückstädterinnen,
liebe Glückstädter!

Wer immer wieder erklären muss: was alles gerade nicht geht, was alles länger dauert - braucht Ausdauer. So verständlich der Wunsch nach schnellen Lösungen ist, so wenig erwartbar sind Wunder.
Ewig dauerte es u.a. bis die Corona-Warn-App da war. Funktionseinschränkungen, Fehlalarme und mangelnde Akzeptanz werden mit ihr verbunden. Bei der Kontakterfassung und -nachverfolgung setzt Schleswig-Holstein nun auf die luca-App. Ab dem 04.05.2021 kommt sie auch im Rathaus und den städtischen Einrichtungen zum Einsatz, natürlich freiwillig – und in Ergänzung der Corona-Warn-App. Letzte soll oh Wunder, zum digitalen Test- und EUweit zum digitalen Impf-Ausweis weiterentwickelt werden. Was lange währt, wird (endlich) gut?
Ob dieses auch auf die nunmehr erreichte Einigung von Bund und Länder zur neuen Bußgeldkatalog-Verordnung zutrifft. Zur Erinnerung: Aufgrund eines Formfehlers bestand durch deren Nichtanwendung seit Februar letzten Jahres ein Schwebezustand. Unabhängig von den neuen Regelungen, ein Bußgeld kommt nur dann in Betracht, wenn Präventionsmaßnahmen nicht gegriffen haben und das Fehlverhalten nachgewiesen werden kann. So begrüßt die Verwaltung die Anschaffung einer Laserpistole auf Antrag der BfG und zu Lasten der Stadt für die Messung in weniger verkehrsfrequentierten Straßen, in denen weder das Polizei-Bezirksrevier Heide noch die Bußgeldstelle des Kreises Dithmarschen eine rechtliche unangreifbare Radarmessstelle einrichten können bzw. mangels zahlenmäßiger „Erfolgsquote“ nicht dürfen. Präventiv könnte dort und an weiteren Stellen Beamte*innen der Polizei Glückstadt spontan für kurze Zeiträume und an schnell wechselnden Standorten Raser nicht nur „ausbremsen“ und verwarnen, sondern noch vor Ort gezielt auf Ihren Verstoß ansprechen. Ausdauernde Prävention ist bekanntlich besser ist als Reaktion. Beraten wird hierzu im Bauausschuss am 11.05.2021.
Ausdauer ist ebenfalls beim Radfahren gefragt. Sind große Distanzen doch sowohl physisch als auch mental herausfordernd. Oder Sie schwingen sich aufs Rad, um den Kopf frei zu bekommen. Egal aus welchem Grund, Sie sind herzlich eigeladen, das diesjährige Stadtradeln in Glückstadt vom 01. bis 21. Mai 2021 tatkräftig zu unterstützen. Alle Infos zur Registrierung, den Ergebnissen und vieles mehr sind zu finden auf www.stadtradeln.de/glueckstadt.
Angesichts der Corona-Maßnahmen mit all ihren Begleiterscheinungen verlangt allseits Ausdauer ab. Corona-Impfstoff – auch hier ist Geduld und Ausdauer gefragt. Corona ist längst noch nicht vorbei. Leider. Denn dann bräuchte ich an dieser Stelle nicht an die sich regelmäßig am Rosen-Rondell treffenden Jugendlichen appellieren. Abstand? Eher unzureichend. Eine Maske? Meist Fehlanzeige. Obwohl: Rechtlich gesehen, braucht man diese auch nicht zu tragen, weil man ja etwas verzehrt. Andererseits: Ob der Gesetzgeber dabei eine innerhalb der Runde kreisende Flasche, an der jeder herumnuckelt, gemeint hat? Da Ihr immer wieder stiften geht, wenn herannahende Polizeibeamte oder Ordnungsamtskräfte Euch ansprechen wollen, die dringende Bitte auf diesem Wege: Verhaltet Euch ab sofort so, wie man es auch von allen anderen Einwohnerinnen und Einwohnern erwartet. Werdet Teil unserer Gesellschaft, die durch Kontaktvermeidung und Abstandsregeln dazu beiträgt, damit wir vielleicht einen halbwegs normalen Sommer in Glückstadt verbringen können.     

Stück für Stück zurück zur (neuen) Normalität!
Ihre
Manja Biel