Sprungziele
Seiteninhalt

Marktplatzneuverfugung vom 21.10.-29.10.2019

Foto_Bauzaun_Markt

Der Glückstädter Marktplatz wird nach seiner Fertigstellung sehr gut von den Glückstädtern*innen und Touristen*innen angenommen. Den an der Baumaßnahme Beteiligten ist aufgefallen, dass sich die Verfugung an einigen Stellen über das übliche Maß hinaus nach Starkregen ausgewaschen hat. Dabei ist das Fugenmaterial kein starres, sondern ein „lebendiges“ Fugenmaterial, welches flexibel und elastisch bei feuchter Witterung ist und nur bei trockener Witterung aushärtet. Zudem benötigt das Material mehrere Monate, bevor es seine endgültige Festigkeit erreicht hat.

Nachdem die Verfestigung der Verfugung fast fünf Monaten nach Fertigstellung der Baumaßnahme noch nicht zufriedenstellend ist, wurde eine Laborprobe durch das begleitende Ingenieurbüro Sass & Kollegen angeordnet. Dabei wurde festgestellt, dass der gelieferte Fugensand fehlerhaft zusammengesetzt ist. Der Mangel führt dazu, dass der Binder innerhalb des Materials nicht aktiviert wird mit dem Ergebnis, dass die Fugen über das normale Maß hinaus bei Starkregen ausschwemmen.
Der Mangel ist ausdrücklich also kein Herstellungsfehler der ausführenden Tiefbaufirma G. Herzberg, sondern ein Materialfehler.

In der Zeit vom 21. – 29. Oktober 2019 wird die fehlerhafte Verfugung entfernt und durch neue ersetzt. Der Marktplatz kann jedoch erst wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden, wenn die Fuge durchgetrocknet ist, d.h. voraussichtlich eine Woche später. Bei Regen würde sich die Trocknungszeit entsprechend verlängern. Der Wochenmarkt findet in dieser Zeit auf der Fläche des Güterbahnhofs statt. Die Marktbetreiber wurden im Vorwege durch die Stadt informiert. Sofern sich der Regen zurückhält, freuen wir uns also, Sie ab dem 5. November 2019 auf der endgültig hergestellten Marktplatzfläche zum Wochenmarkt begrüßen zu dürfen.  

Die Kosten, Überwachung der Arbeiten inkl. Sicherung der Baustelle übernimmt der Hersteller des Fugensandes. Zur Sicherung der angrenzenden Flächen lässt es sich nicht vermeiden, die Marktplatzflächen während der Mängelbeseitigung aufgrund der zu erwartenden Staubentwicklung einzuhausen.


Die 2.100 m² große Marktplatzfläche wurde durch Städtebauförderungsmittel finanziert, wovon die Stadt Glückstadt, Bund und Land je ein Drittel finanzieren.


Auskunft erteilt:

Stadt Glückstadt                
Fachbereich Technik und             
Stadtentwicklung                
Dr. Lüder Busch                
T: 04124 930 –400                
L.Busch@glueckstadt.de   

Treuhänderischer Sanierungsträger der
Stadt Glückstadt
Projektleitung KSG
Inken Glüsing
T: 040 3410678-34
i.gluesing@big-bau.de