Sprungziele
Seiteninhalt
10.09.2020

Interkulturelle Woche 2020 in Glückstadt

Auge IKW 2020 mit Motto lang

„Zusammen leben, zusammen wachsen“ – das Motto aus dem letzten Jahr begleitet die Interkulturelle Woche auch dieses Jahr wieder, und zwar vom 27. September bis 03. Oktober 2020. Gewachsen ist dieses Jahr insbesondere das Angebot der Interkulturellen Woche in Glückstadt. Trotz anfänglichen Planungshinderungen durch COVID-19, beteiligen sich in diesem Jahr rund 15 Akteur*innen mit insgesamt 11 Angeboten.

Mit skandinavischer Musik eröffnet das Palais-Orchesters der Musikschule e.V. bereits am Sonntagvormittag die Interkulturelle Woche in Glückstadt. Am frühen Nachmittag folgt ein weiterer musikalischer Beitrag des jungen Musikers Kerem Cansiz auf der Balağma im Rahmen des Haymat Hafen Cafés. Die Katholische Kirchengemeinde St. Marien Glückstadt lädt am Montagabend zum Interreligiösen Dialog ins Gemeindezentrum ein. Über das Thema Antisemitismus - auch in Bezug auf Verschwörungstheorien - informiert Mirjam Gläser vom Jüdischen Museum Rendsburg am Dienstagabend. Mit anderen Glückstädter*innen über Ihre Wünsche ins Gespräch kommen, können Sie am Mittwoch im Diakonietreff bei „Das wünsche ich mir und meinen Nachbarn“. Direkt im Anschluss findet die Podiumsdiskussion „Identität zwischen zwei Nationen – Gespräch zur doppelten Staatsbürgerschaft“, veranstaltet von der SPD-Fraktion Glückstadt, im Ratskeller statt. Am Donnerstagabend haben Sie die Qual der Wahl zwischen einer Kunstausstellung mit Leckereien sowie Musikbeiträgen des Dialog-Cafés und der Speeddating-Aktion „SH spricht…über Rassismus“ vom AWO-Landesverband e.V. in Kooperation mit der Stadt Glückstadt. Am Freitag geht es für einen Kurzurlaub nach Brasilien – und das ganz ohne in den Flieger zu steigen – mit brasilianischen Klängen und dem Musiker Rafael Brandão aus Rio de Janeiro. Auch eine Filmvorführung darf nicht fehlen: Bündnis 90/Die Grünen - Fraktion Glückstadt lädt zum Film „Crescendo“ in den Sitzungssaal der Stadtwerke ein. Ihren Abschluss findet die Interkulturelle Woche mit einer informativen Führung über den jüdischen Friedhof und einer Reise in die Vergangenheit Glückstadts.

Die Rahmenbedingungen der Veranstaltungen sind selbstverständlich an die Hygienevorschriften angepasst – d.h. die Teilnahme ist auf eine gewisse Personenzahl begrenzt und in den meisten Fällen läuft sie über eine vorherige Anmeldung. Dennoch hoffen wir auf eine rege Teilnahme. Schauen Sie ins Programm uns sichern Sie sich Ihre Plätze!

Der Flyer der Interkulturellen Woche ist inzwischen zu einem Programmheft (3,6MB) herangewachsen. Dieses ist ab sofort im Rathaus erhältlich, wird in Geschäften der Innenstadt und der Touristeninformation ausgelegt.


Wenn Sie sich nächstes Jahr mit einer Aktion beteiligen möchten, können Sie sich gerne schon jetzt an uns wenden.
Wir freuen uns auf Sie!