Sprungziele
Seiteninhalt

Integration

Glückstadt blickt in seiner Stadtgeschichte auch auf eine Geschichte der Zuwanderung zurück – heute leben Menschen aus mehr als 70 verschiedenen Nationen in Glückstadt, die die Stadt mit kultureller, religiöser und ethnischer Vielfalt prägen. Dies bedeutet enormen Reichtum und viele Chancen für Glückstadt, aber auch Herausforderungen.

Die gleichberechtigte Teilhabe und das friedliche Miteinander von allen Menschen in Glückstadt sind für die Stadt deshalb wichtige Zukunftsaufgaben. Seit Januar 2014 gibt es die Koordinierungsstelle Integration. Die Aufgaben der Koordinierungsstelle sind der Aufbau eines Netzwerks und Kooperationen mit verschiedenen Trägern von Integrationsarbeit in der Stadt, die Förderung von ehrenamtlichem Engagement in diesem Bereich, die interkulturelle Öffnung der Stadtverwaltung sowie die Entwicklung eines Integrationskonzeptes.

Das Glückstädter Integrationskonzept

Integrationskonzept Deckblatt Broschüre

Im Herbst und Winter 2014 haben sich engagierte Glückstädterinnen und Glückstädter in Arbeitsgruppen getroffen, um ein Integrationskonzept zu entwickeln. Dieses wurde im Frühjahr 2015 einstimmig von der Stadtvertretung verabschiedet. Zu den wegweisenden Fragen: "Wie ermöglichen wir politische und gesellschaftliche Teilhabe für alle? Wie gelingt uns der Arbeitsmarktzugang für junge Menschen am besten? Wie wollen wir Flüchtlinge unterbringen und betreuen?" wurden verschiedene Maßnahmen entwickelt. Diese werden nun Stück für Stück umgesetzt. Eine Fortschreibung des Konzeptes wird angestrebt.

FORUM für Vielfalt - Runder Tisch der Vielfalt

Viele Glückstädter*innen sind als ausländische Staatsbürger*innen – sofern sie nicht aus einem EU-Mitgliedsland kommen – von allen Wahlen ausgeschlossen. Städtische Vorhaben betreffen jedoch alle Einwohner*innen. Durch Ausschluss von Wahlen fehlt es den Migrant*innen an einer entsprechenden Mitspracheplattform. In Vereinen und Parteien sind sie zu wenig präsent, um ihre Meinung und Vorschläge einzubringen.

Vorstand FORUM der Vielfalt
Vorstand FORUM der Vielfalt

Mit dem Ziel, die Interessen der in Glückstadt lebenden Migrant*innen gegenüber der Öffentlichkeit, den politischen Gremien und den Verwaltungen zu vertreten wurde im März 2017 das Forum für Vielfalt gegründet. Im Ratssaal des Rathauses herrschte reger Andrang, als Migrant*innen und Flüchtlinge aus Glückstadt ihre Mitgliedsanträge unterschrieben und sich für die Wahl des Vorstandes registrierten. Die 47 Mitglieder wählten Ali Ҫelik (Türkei) zum Vorsitzenden, Mohammad Abdullah aus Syrien zum 1. Stellvertreter und Verena Kniesmeijer, die ursprünglich aus Holland stammt, zur 2. Stellvertreterin in den Vorstand. In der Sitzung des Forums am 11.04.2017 wurden dann die Grundsätze der Stadt Glückstadt für die Beteiligung von Migrant*innen beschlossen. Das Forum ist überparteilich und überkonfessionell. Es fallen keinerlei Kosten für die Mitgliedschaft an. Eine Mitgliedschaft ist für Glückstädter Einwohner*innen mit und ohne Migrationshintergrund jederzeit über die Koordinierungsstelle Integration möglich.

Es besteht in Glückstadt seit der Gründung des Forums auf verschiedenen Ebenen ein reger Austausch zwischen deutschen und ausländischen Mitbürger*innen. Das Forum hat sich erfolgreich an Aktionen und Veranstaltungen wie dem Fest der Vielfalt beteiligt.

Es hat sich aber gezeigt, dass vor der Etablierung eines politischen Forums doch noch Hürden abzubauen sind. Nicht zuletzt durch sprachliche und kulturelle Barrieren sind integrationspolitisch relevante Themen schwer zu vermitteln. Vorstand und Verwaltung haben sich nun verständigt, zur Unterstützung des Forums eine offene Gesprächsrunde einzurichten, um einen gezielteren Informationsaustausch zu erreichen. Im persönlichen Gespräch können Hürden besser abgebaut und mehr gegenseitiges Verständnis aufgebaut werden. Wünsche, Kritik und Vorschläge zu integrationsrelevanten Themen können in kleiner Runde besser kommuniziert werden.

Die Gesprächsrunde soll keine Sprechstunde im herkömmlichen Sinne sein, sondern durch gegenseitigen Austausch einen Beitrag zur Weiterentwicklung der politischen und gesellschaftlichen Teilhabe aller Migrant*innen leisten. Der „Runde Tisch der Vielfalt“ findet jeweils  am 1. Donnerstag im Monat in Raum 1 des Nebengebäudes des Rathauses am großen Schwibbogen statt. Eingeladen sind neben Mitgliedern des Forums alle Interessierten, im Besonderen aber Glückstädter*innen mit Migrationshintergrund, die Themen, die für ein friedliches Miteinander ausländischer und deutscher Bürger*innen in Glückstadt von Bedeutung sind, diskutieren und an Verwaltung und politische Gremien herantragen möchten.

Die öffentlichen Sitzungen des Forums finden zunächst nur bei Bedarf statt. Die Termine sind auf der Homepage der Stadt im Sitzungskalender abrufbar oder bei der Koordinierungsstelle Integration zu erfragen.

Kostenloser Audio-Sprachkurs Deutsch